Äquatorialafrika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweisschild am Äquator in Kenia

Äquatorialafrika ist eine Sammelbezeichnung für afrikanische Staaten, die um den Äquator und südlich der Sahara bzw. Sahelzone liegen.

Der Begriff wird häufig in Tropenmedizin und in der Klimaforschung verwendet.

Folgende Ländern Afrikas werden vom Äquator durchquert:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]