Åke Seyffarth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Åke Seyffarth Eisschnelllauf
Åke Seyffarth 1941
Voller Name Karl Åke Seyffarth
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 15. Dezember 1919
Geburtsort StockholmSchweden
Sterbedatum 1. Januar 1998
Sterbeort MoraSchweden
Karriere
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Gold0 1948 St. Moritz 10000 m
0Silber0 1948 St. Moritz 1500 m
ISU Mehrkampfeuropameisterschaften
0Gold0 1947 Stockholm Mehrkampf
letzte Änderung: 29. Mai 2019

Karl Åke Seyffarth (* 15. Dezember 1919 in Stockholm; † 1. Januar 1998 in Mora, Dalarnas län) war ein schwedischer Eisschnellläufer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz wurde er Olympiasieger über 10.000 m und gewann die Silbermedaille über 1.500 m. Über 5.000 m belegte er den 7. Platz.

Ein Jahr zuvor hatte Seyffarth, der während des Zweiten Weltkriegs in der Schweiz trainierte und dort zwei Weltrekorde aufgestellt hatte, die erste Mehrkampf-Europameisterschaft nach dem Zweiten Weltkrieg gewonnen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]