Æneas Mackay der Jüngere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Æneas Mackay

Æneas Baron Mackay d. J. (* 29. November 1839 in Nijmegen; † 13. November 1909 in Den Haag) war ein niederländischer Politiker der ARP.

Mackay stammte aus einer ursprünglich schottischen Familie, studierte von 1856 bis 1862 in Utrecht Jura, wurde Richter in Zutphen und 1876 Mitglied der Zweiten Kammer der Generalstaaten. Im April 1888 wurde er niederländischer Ministerpräsident (genauer: Vorsitzender des Ministerrats) und gleichzeitig Innenminister, dann 1890 Kolonialminister. Im August 1891 trat er zurück, um dem Kabinett von Gijsbert van Tienhoven Platz zu machen. Daneben war er von 1884 bis 1885 und von 1901 bis 1905 Präsident der Zweiten Kammer, ferner einer der Führer der antirevolutionären Partei.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Biographie bei der Digitale bibliotheek voor de Nederlandse letteren der Universität Leiden (niederländisch)
  • Biographie auf der Website von Parlement & Politiek (niederländisch)