Çagllavica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Çagllavicë/Çagllavica1
Čaglavica/Чаглавица2
Çagllavica führt kein Wappen
Çagllavica (Kosovo)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Kosovo3
Bezirk: Pristina
Gemeinde: Pristina/Gračanica
Koordinaten: 42° 37′ N, 21° 9′ OKoordinaten: 42° 37′ 12″ N, 21° 8′ 49″ O
Höhe: 573 m ü. A.
Einwohner: 4.233 (2011)
Telefonvorwahl: +383 (0) 38
Kfz-Kennzeichen: 01
1 albanisch (unbestimmte / bestimmte Form),
2 serbisch (lateinische / kyrillische Schreibweise)
3 Die Unabhängigkeit des Kosovo ist umstritten. Serbien betrachtet das Land weiterhin als serbische Provinz.

Çagllavica (albanisch auch Çagllavicë, serbisch Чаглавица/Čaglavica) ist ein Dorf im zentralen Kosovo. Es wird in zwei Gemeinden Pristina und Gračanica untergegliedert.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Çagllavica ist sieben Kilometer südlich von der Hauptstadt Pristina entfernt. Gračanica liegt acht Kilometer östlich von dem Dorf. In der Nähe befinden sich Llapllasella und Hajvalia.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ethnien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung (Çagllavica – innerhalb der Gemeinde Pristina)
Jahr Einwohner
1948 k. A.
1953 k. A.
1961 k. A.
1971 k. A.
1981 k. A.
1991 k. A.
2011 4 423

Çagllavica hatte nach Volkszählung 2011 damals 4423 Einwohner. Davon bezeichneten sich 4416 als Albaner, 41 als Serben, 35 als Bosniaken, zwei als Roma und fünf gehören einer anderen Ethnie an.[1]

Bevölkerungsentwicklung (Çagllavica – innerhalb der Gemeinde Gračanica)
Jahr Einwohner
1948 669
1953 741
1961 789
1971 866
1981 1 114
1991 1 205
2011 723

Nach Volkszählung 2011 hatte das Dorf damals 723 Einwohner. Davon bezeichneten sich 285 als Albaner, 403 als Serben, 25 als Roma und einer als Bosniake. Sieben weitere machten keine Angaben zu ihrer Ethnie.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Çagllavica in der Gemeinde Pristina im Jahr 2011 von den 4423 Einwohnern bekannten sich 4035 zum Islam, 42 Personen zur Orthodoxen Kirche, 48 Personen sind Katholiken, 15 gehören einer anderen Ethnie an. 11 Personen sind ungläubig und 55 Personen sind nicht angemeldet. 27 gaben keine Antwort bezüglich ihres Glaubens.[2]

In Çagllavica in der Gemeinde Gračanica im Jahr 2011 von den 723 Einwohnern bekannten sich 276 zum Islam, 407 Personen zur Orthodoxen Kirche, 18 Personen sind Katholiken, sechs Personen sind ungläubig. 14 gaben keine Antwort bezüglich ihres Glaubens.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die M-2 wenig südlich von Pristina

Oberhalb von Çagllavica befindet sich die M-2 in Richtung Peja und Han i Elezit. Sieben Kilometer östlich entfernt liegt das Autobahnkreuz der Autostrada R 6 und R 7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: M-2 (Kosovo) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ethnic composition of Kosovo 2011 bei pop-stat.mashke.org, abgerufen am 3. Juni 2017
  2. Tim Bespyatov: Religious composition of Kosovo 2011. Abgerufen am 4. Juni 2017.