Çorlu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Çorlu
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Çorlu (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Tekirdağ
Koordinaten: 41° 10′ N, 27° 48′ OKoordinaten: 41° 9′ 35″ N, 27° 48′ 10″ O
Höhe: 183 m
Einwohner: 200.577[1] (2008)
Telefonvorwahl: (+90) 282
Postleitzahl: 598xx
Kfz-Kennzeichen: 59
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Bürgermeister: Ünal Baysan (CHP)
Website:
Landkreis Çorlu
Einwohner: 236.682[1] (2008)
Fläche: 899 km²
Bevölkerungsdichte: 263 Einwohner je km²
Kaymakam: Levent Kılıç
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Çorlu (lateinisch Caenophrurium, griechisch Τσόρλου) ist eine Kreisstadt im europäischen Teil der Türkei.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Çorlu liegt in der Provinz Tekirdağ in Ostthrakien, etwa 90 km westlich des Stadtzentrums von Istanbul. Çorlu hat 200.577 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Antike hieß der Ort Caenophrurium. In dessen Nähe wurde 275 der römische Kaiser Aurelian ermordet und hier begraben.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Çorlu ist eine schnell wachsende Industriestadt und geprägt durch zahlreiche Betriebe der Textil- und Lebensmittelbranche.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof von Çorlu liegt an der Bahnstrecke İstanbul Sirkeci–Swilengrad.

Bei Çorlu liegt der Flughafen Tekirdağ Çorlu.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Stadtrand, neben der Eisenbahnstrecke, ist eine byzantinische Festung zu sehen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Çorlu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 5. Dezember 2012 im Webarchiv archive.today), abgerufen 28. November 2009