Écollemont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Écollemont
Écollemont (Frankreich)
Écollemont
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Vitry-le-François
Kanton Kanton Sermaize-les-Bains
Gemeindeverband Communauté de communes Perthois-Bocage et Der
Koordinaten 48° 37′ N, 4° 44′ OKoordinaten: 48° 37′ N, 4° 44′ O
Fläche 2,81 km2
Einwohner 54 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 51290
INSEE-Code

Écollemont ist eine französische Gemeinde im Département Marne in der Region Grand Est. Sie hat eine Fläche von 2,81 km² und 54 Einwohner (2016).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Écollemont liegt am Fluss Blaise, etwa 18 Kilometer westlich von Saint-Dizier. Im Süden hat die Gemeinde einen kleinen Anteil am Lac du Der-Chantecoq, dem größten Stausee Frankreichs. Nachbargemeinden sind: Hauteville, Sainte-Marie-du-Lac-Nuisement, Arrigny und Larzicourt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2010 2015
Einwohner 57 56 45 58 50 49 44 65 56
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Sauveur
  • Wasserturm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Écollemont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien