Écordal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Écordal
Wappen von Écordal
Écordal (Frankreich)
Écordal
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Vouziers
Kanton Attigny
Gemeindeverband Crêtes Préardennaises
Koordinaten 49° 32′ N, 4° 35′ OKoordinaten: 49° 32′ N, 4° 35′ O
Höhe 89–172 m
Fläche 12,89 km2
Einwohner 325 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 08130
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Écordal

Écordal ist eine französische Gemeinde mit 325 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Vouziers, zum Kanton Attigny (bis 2015: Kanton Tourteron) sowie zum Gemeindeverband Crêtes Préardennaises.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird vom Fluss Foivre durchquert und liegt inmitten von Feldern, Wiesen, Obstplantagen und Wäldern. Umgeben wird Écordal von den Nachbargemeinden Saint-Loup-Terrier im Norden, Guincourt im Nordosten, Tourteron im Osten, Suzanne und Charbogne im Südosten, Alland’Huy-et-Sausseuil im Südwesten sowie von den im Kanton Signy-l’Abbaye gelegenen Gemeinden Sorcy-Bauthémont im Westen und Chesnois-Auboncourt im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2010 2016
Einwohner 359 325 291 225 214 267 302 293 325
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Rémi
  • Wassermühle von Écordal, eine 1866 gegründete Pigmentfabrik. Sie ist das letzte Werk Frankreichs, in dem natürliche Erdfarben hergestellt werden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Écordal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien