Écuisses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Écuisses
Écuisses (Frankreich)
Écuisses
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Kanton Blanzy
Gemeindeverband Le Creusot Montceau-les-Mines
Koordinaten 46° 45′ N, 4° 32′ OKoordinaten: 46° 45′ N, 4° 32′ O
Höhe 270–431 m
Fläche 13,38 km2
Einwohner 1.586 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 119 Einw./km2
Postleitzahl 71210
INSEE-Code
Website http://www.ecuisses.fr/

Écuisses ist eine französische Gemeinde mit 1.586 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté; sie gehört zum Arrondissement Autun und ist Teil des Kantons Blanzy (bis 2015: Kanton Montchanin).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Écuisses liegt am Canal du Centre. Umgeben wird Écuisses von den Nachbargemeinden Le Breuil im Norden und Nordwesten, Saint-Julien-sur-Dheune im Norden und Nordosten, Villeneuve-en-Montagne im Osten, Marcilly-lès-Buxy im Südosten, Saint-Laurent-d’Andenay im Süden, Montchanin im Westen und Südwesten sowie Torcy im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 80.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1936 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 2.207 2.059 2.216 1.985 1.816 1.676 1.764 1.673 1.682 1.699
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schleuse I am Canal du Centre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Écuisses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien