Éder Aleixo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Éder Aleixo
Spielerinformationen
Name Éder Aleixo de Assis
Geburtstag 25. Mai 1957
Geburtsort VespasianoBrasilien
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1975–1976 América 26 0(6)
1977–1979 Grêmio Porto Alegre 47 (14)
1980–1985 Atlético Mineiro 79 (27)
1985 Internacional (Limeira)
1986 Palmeiras São Paulo 8 0(1)
1987 FC Santos
1987 Sport Recife
1988 Botafogo FR 6 0(1)
1988 Atlético Paranaense
1988 Cerro Porteño
1989–1990 Atlético Mineiro 1 0(1)
1988–1989 Malatyaspor
1989–1990 Atlético Mineiro 19 0(2)
1991 Atlético Paranaense 9 0(3)
1992 União São João Esporte Clube
1993 Cruzeiro Belo Horizonte
1994–1995 Atlético Mineiro
1995–1996 União São João Esporte Clube
1996 SE Gama
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1979–1986 Brasilien 54 0(8)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Éder Aleixo (* 25. Mai 1957 in Vespasiano; eigentlich Éder Aleixo de Assis) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler.

Éder Aleixo spielte zwischen Mai 1979 und April 1986 insgesamt 54-mal für die brasilianische Fußballnationalmannschaft und erzielte dabei acht Tore. Er war bereits 1979 im Kader der Seleção bei der Copa América 1979 und wurde einmal eingesetzt. Bei seinen ersten beiden Länderspielen gegen Paraguay am 17. Mai 1979 und Uruguay traf er jeweils einmal. Éder war auch im Kader bei der Mundialito 1980/81, wurde aber erst im Endspiel neun Minuten vor Schluss einmal eingesetzt. International bekannt wurde er durch die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 1982, bei der er in allen fünf Spielen der Brasilianer auflief und zwei der schönsten Tore der WM erzielte. Zu dieser Zeit galt er als einer der besten Linksaußen der Welt. Die als "Dream Team" gefeierte klar favorisierte Seleção erzielte 15 Tore in fünf Spielen und zeigte hochklassigen Fußball, schied jedoch überraschend durch ein 2:3 gegen die italienische Fußballnationalmannschaft aus. Bei der Copa América 1983 war Eder bester brasilianischer Schütze mit zwei Treffern. Seinen Spitznamen O Canhão („die Kanone“) erhielt er aufgrund seiner gewaltigen Schußkraft.

Auf nationaler Ebene gewann er mit Grêmio Porto Alegre zweimal und mit Atlético Mineiro sechsmal die jeweilige Regionalmeisterschaft.

Länderspieltore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Länderspiel gegen Paraguay am 17. Mai 1979; Länderspiel gegen Uruguay am 31. Mai 1979[1]
  • 1981: Freundschaftsspiel gegen Irland am 23. September 1981[2]
  • 1982: Freundschaftsspiel gegen Portugal am 5. Mai 1982; WM-Spiel gegen die Sowjetunion am 14. Juni 1982; WM-Spiel gegen Schottland am 18. Juni 1982[3]
  • 1983: Spiel bei der Copa América gegen Ecuador am 1. September 1983; Spiel bei der Copa América gegen Paraguay am 20. Oktober 1983[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik-Brasilianische Aufstellungen 1979
  2. Statistik-Brasilianische Aufstellungen 1981
  3. Statistik-Brasilianische Aufstellungen 1982
  4. Statistik-Brasilianische Aufstellungen 1983