Élisabeth Baume-Schneider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Élisabeth Baume-Schneider (2019)

Élisabeth Baume-Schneider (* 24. Dezember 1963 in Saint-Imier) ist eine Schweizer Politikerin (SP).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Élisabeth Baume-Schneider studierte Wirtschaft und Politik an der Universität Neuenburg und schloss 1987 mit dem Lizenziat ab. Von 1989 bis 2002 arbeitete sie als Sozialarbeiterin. 2002 wurde sie in die Regierung (Gouvernement) des Kantons Jura gewählt. Sie leitete dort das Erziehungs-, Sport- und Kulturdepartement. 2006 und 2008 präsidierte sie den Regierungsrat. Vor ihrer Wahl in die Regierung gehörte sie ab 1995 dem Parlament des Kantons Jura an, das sie 2000 präsidierte. Ihre politische Karriere begann bei der Revolutionäre Marxistische Liga. Bis 2015 war sie Mitglied der Regierung des Kantons Jura. Bei den Wahlen 2019 wurde Baume-Schneider in den Ständerat gewählt.

Élisabeth Baume-Schneider ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]