Épierre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Épierre
Épierre (Frankreich)
Épierre
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Savoie
Arrondissement Saint-Jean-de-Maurienne
Kanton Saint-Pierre-d’Albigny
Gemeindeverband Porte de Maurienne
Koordinaten 45° 27′ N, 6° 18′ OKoordinaten: 45° 27′ N, 6° 18′ O
Höhe 348–2.746 m
Fläche 19,36 km2
Einwohner 765 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km2
Postleitzahl 73220
INSEE-Code

Mairie Épierre

Épierre ist eine Gemeinde im französischen Département Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Saint-Pierre-d’Albigny und zum Arrondissement Saint-Jean-de-Maurienne.

Geografie, Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft wird von der SNCF mit der Bahnstrecke Culoz–Modane und dem gemeinsamen Bahnhof mit Saint-Léger bedient. Sie grenzt im Norden an Argentine, im Osten an La Léchère, im Südosten an Montgellafrey, im Südwesten an La Chapelle, im Osten an Saint-Léger und im Nordosten an Saint-Pierre-de-Belleville.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 750 753 761 820 650 578 673 776

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burgruine
  • Militärfriedhof

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Épierre befindet sich eine Produktionsstätte von Thermphos International.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Épierre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien