Établissements Automotrice Rivierre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Dürftiger Artikel. Unternehmensform?
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Établissements Automotrice Rivierre
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1903
Auflösung 1913
Sitz Paris
Leitung Gaston Rivierre
Branche Automobilhersteller

Établissements Automotrice Rivierre war ein französischer Hersteller von Automobilen und Motorrädern.[1][2] Der Radrennfahrer Gaston Rivierre gründete 1903 in Paris das Unternehmen zur Produktion von Motorrädern. 1912 kam der Automobilbau dazu. Der Markenname lautete Rivierre. 1913 endete die Produktion.

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge wurden als Nachfolger des Contal angesehen.[1][2] Es ist unklar, ob es sich um Dreiräder handelte wie beim Contal. Für den Antrieb sorgte ein Vierzylindermotor mit 1460 cm³ Hubraum. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen. Eine Quelle nennt eine Torpedo-Karosserie.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles. Greenwich Editions, London 2004, ISBN 0-86288-258-3. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.