Ólafur Gunnarsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ólafur Gunnarsson (* 18. Juli 1948 in Reykjavík) ist ein isländischer Autor.

Ólafur Gunnarsson arbeitete in der Wirtschaft und als Fahrer eines Rettungswagens. Seit 1974 schreibt er Romane, Geschichten, Kinderbücher und Gedichte. Für seinen Roman „Öxin og jörðin“ (Die Axt und die Erde) wurde er mit den wichtigsten Literaturpreisen seines Landes ausgezeichnet. Der Stoff wurde für ein Theaterstück adaptiert und wird verfilmt.

Werke in deutscher Übersetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christine Knüppel: Isländische Literatur in deutscher Übersetzung. Hrsg.: DIS - Deutsch-Isländisches Kulturforum. Seltmann & Hein, Köln 2002, ISBN 3-934687-07-5.


Island Anmerkung: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.