Órzola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Haría: Órzola
Blick von Südwesten auf Òrzola
Blick von Südwesten auf Òrzola
Wappen Karte der Kanarischen Inseln
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Órzola (Kanarische Inseln)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kanarische Inseln
Provinz: Las Palmas
Insel: Lanzarote
Koordinaten 29° 13′ N, 13° 27′ WKoordinaten: 29° 13′ N, 13° 27′ W
Höhe: 10 msnm
Einwohner: 288 (2011)INE
Postleitzahl: E–35541
Ortskennzahl: 35010000700

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad Órzola ist der nördlichste Ort der zu Spanien gehörenden Kanareninsel Lanzarote. Er gehört dort zur Gemeinde Haría.

Ortsbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Órzola liegt mit seinen 288 Einwohnern (2011)[1] etwa 40 Kilometer von der Inselhauptstadt Arrecife entfernt, am Fuße des Famara-Gebirges und am Rande des Malpaís de la Corona (schlechtes Land am Fuße des Vulkans La Corona). Dieses Land entstand vor etwa 5000 Jahren bei einem Ausbruch des Vulkans, als große Mengen Lava in östlicher Richtung in den Atlantik flossen.

Órzola hat einen kleinen Fischereihafen, in dessen unmittelbarer Nähe an langen Leinen häufig Fische zum Trocknen hängen. Es gibt mehrere Fischrestaurants und auch einige Ferienapartments. Wenige hundert Meter nordwestlich von Órzola liegt der weiße Strand Playa de la Cantería (auch Playa de Atrás) direkt am Fuß des Famara-Gebirges, der auch von Wellenreitern und Surfern frequentiert wird. Südöstlich des Ortes liegen kleine, zum Baden geeignete Buchten mit weißem Sand, Caletónes genannt.

An jedem letzten Wochenende im August findet von Freitag bis Sonntag die Fiesta zu Ehren der Schutzheiligen Rosa de Lima statt.

Verkehrsanbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausschließlich von Órzola aus kann man mit einer Personenfähre in etwa 15 Minuten nach Caleta del Sebo auf der vorgelagerten Insel La Graciosa übersetzen. Seit Sommer 2009 verkehrt eine zweite Fährgesellschaft, die Biosfera Express. Zusammen mit der bisherigen Gesellschaft Lineas Romero gibt es seitdem jeden Tag nahezu stündlichen Fährverkehr zur Nachbarinsel.

Von der Inselhauptstadt Arrecife verkehrt mehrmals täglich eine Buslinie nach Órzola.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Orzola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungszahlen siehe INE