Óscar Pujol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Óscar Pujol bei der Tour de Romandie 2010

Óscar Pujol Muñoz (* 16. Oktober 1983 in Terrassa) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Óscar Pujol gewann 2006 eine Etappe bei der Vuelta a Cantabria und wurde dort Gesamtzweiter. Bei der Vuelta a Salamanca gewann er zwei Etappen und wurde Dritter der Gesamtwertung. Im nächsten Jahr war er beim Aitzondo Klasikoa erfolgreich. Außerdem gewann er jeweils eine Etappe bei der Vuelta a Navarra und bei der Bira. 2008 wechselte Pujol zu dem spanischen Continental Team Burgos Monumental. 2009 wechselte er zum schweizerischen Cervélo TestTeam und fuhr dort zwei Jahre, bevor er 2011 zum belgischen UCI ProTeam Omega Pharma-Lotto wechselte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007
2010
2012
2014
2016
2017

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 2013 wurde Óscar Pujol nicht bei der UCI als Radrennfahrer des Continental Teams registriert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]