Ömer Atiker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ömer Atiker (* 1969) ist ein deutscher Sachbuchautor, Vortragsredner, Unternehmensberater und Coach im Bereich der Digitalen Transformation.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Anschluss an ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe (TH) begann Ömer Atiker zunächst als Multimedia-Entwickler in den Niederlanden. Dort gründete er nach eigener Aussage eine der ersten Multimedia-Agenturen des Landes. Während eines Sabbaticals 2004–2005 arbeitete er mit Frithjof Bergmann zusammen und propagierte dessen Ansatz für Neue Arbeit/New Work.

Im Jahr 2006 gründete er die Digital-Marketing-Agentur Click Effect Internet Marketing GmbH in Freiburg im Breisgau, deren Eigentümer und Geschäftsführer er bis heute ist.[1] Im September 2020 gründete er mit Deniz Oppolzer zudem das Beratungsunternehmen SPARK Transformation GmbH & Co KG.

Seit 2015 ist Atiker als Berater auf dem Gebiet der digitalen Transformation aktiv. Sein erstes Buch zu diesem Thema erschien 2017, in den Jahren darauf folgten weitere Publikationen. Als Berater begleitet er Unternehmen in strategischen, technischen und organisatorischen Veränderungsprozessen. Außerdem ist er als Redner tätig.[2]

Monographien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Smarte Transformation Hacks. 141 kluge Ideen für besseres Arbeiten und effiziente Unternehmen, Haufe Verlag, Freiburg 2020, ISBN 978-3-64813826-7.
  • mit David C. Luna: 30 Minuten Digitale Innovation, Gabal Verlag, Offenbach 2019, ISBN 978-3-86936944-0.
  • Das Survival-Handbuch digitale Transformation. Wie Sie dem Wahnsinn die Stirn bieten, den Alltag gestalten und Ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen, Campus Verlag, Frankfurt 2018, ISBN 978-3-59350921-1.
  • In einem Jahr digital. Das Praxishandbuch für die digitale Transformation Ihres Unternehmens, Verlag Wiley-VCH, Weinheim 2017, ISBN 978-3-52750907-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. Atikers Lebenslauf auf seiner Website.
  2. Website-Eintrag German Speakers