Ömer Toprak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ömer Toprak

Ömer Toprak (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 21. Juli 1989
Geburtsort RavensburgDeutschland
Größe 186 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1994–2001
2001–2005
2005–2008
TSB Ravensburg
FV Ravensburg
SC Freiburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2008
2008–2011
2011–
SC Freiburg II
SC Freiburg
Bayer 04 Leverkusen
24 (0)
68 (4)
110 (3)
Nationalmannschaft
2008–2009
2011–2014
Deutschland U-19
Türkei
3 (1)
23 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014/15

Ömer Toprak (* 21. Juli 1989 in Ravensburg) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler, der seit der Saison 2011/12 beim deutschen Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag steht und von 2011 bis 2014 für die türkische Nationalmannschaft aktiv war (s. auch den Abschnitt „Pistolen-Affäre“). Zuvor trat er für mehrere deutsche Juniorennationalmannschaften an.

Familie[Bearbeiten]

Ömer Toprak ist als Sohn eines aus der Türkei stammenden Einwanderers in Ravensburg in Oberschwaben geboren und aufgewachsen. Er hat zwei ältere Brüder und eine ältere Schwester. Sein Bruder Harun spielte beim türkischen Erstligisten Sivasspor und in der Schweiz für den FC Schaffhausen.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Er begann 1994 beim TSB Ravensburg und wechselte 2001 zum FV Ravensburg.[1]

Im Jahr 2005 wechselte Toprak von Ravensburg ins Jugendinternat des SC Freiburg und durchlief dort die Juniorenteams des SC. 2007 erhielt er einen Profivertrag.[2] In der Saison 2007/08 wurde Toprak mit der zweiten Mannschaft des SC Freiburg Oberligameister und mit den A-Junioren Deutscher Meister. Sein Pflichtspieldebüt für die Profimannschaft gab er am 2. Spieltag der Saison 2008/09 gegen den VfL Osnabrück. Seither konnte er sich als Stammspieler etablieren und war am Aufstieg der Mannschaft in die Fußball-Bundesliga beteiligt.

Am 9. Juni 2009 wurde Toprak bei einem Unfall auf einer Kartbahn nahe Freiburg schwer verletzt, als beim Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug ein Tank explodierte. Er erlitt so schwere Verbrennungen, dass er monatelang pausieren musste und sein Karriereende drohte.[3] Am 6. Januar 2010 gab Toprak in einem Freundschaftsspiel gegen den spanischen Zweitligisten FC Elche sein Comeback, zehn Tage später absolvierte er im Auswärtsspiel der Freiburger beim Hamburger SV sein Bundesligadebüt. Bei der 0:2-Niederlage wurde er in der 65. Minute eingewechselt.

Toprak wechselte zur Saison 2011/12 zu Bayer Leverkusen und erhielt dort einen Fünfjahresvertrag,[4] den er im Januar 2014 vorzeitig um zwei weitere Spielzeiten bis Ende Juni 2018 verlängerte.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Toprak war deutscher U-19-Nationalspieler und nahm 2008 mit der Nationalmannschaft an der U-19-Europameisterschaft in Tschechien teil. Hier erzielte er bei seinem Debüt in der Gruppenphase die zwischenzeitliche 2:0-Führung gegen Titelverteidiger Spanien. Mit der deutschen Auswahl wurde Toprak durch einen 3:1-Sieg im Finale gegen Italien Europameister.[6]

Am 27. September 2011 beantragte Toprak die türkische Staatsbürgerschaft, um bei der FIFA den Antrag auf einen Verbandswechsel zur Türkiye Futbol Federasyonu stellen zu können.[7][8] Drei Tage später wurde er für zwei EM-Qualifikationsspiele gegen Deutschland und Aserbaidschan erstmals in die türkische A-Nationalmannschaft berufen.[9] Am 15. November 2011 gab Toprak im Rückspiel der Playoff-Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft 2012 gegen Kroatien im Stadion Maksimir in Zagreb sein A-Länderspieldebüt für die Türkei.

„Pistolen-Affäre“[Bearbeiten]

Im Oktober 2013 nach dem WM-Qualifikationsspiel der türkischen Nationalmannschaft gegen die niederländische Auswahl stürmte Gökhan Töre ins Zimmer seiner Teamkollegen Hakan Çalhanoğlu und Toprak und bedrohte diese mit einer Pistole.[10][11] Ziel des Angriffs war ein Freund Topraks, der sich ebenfalls im Zimmer befand.

Die türkische Fachpresse schrieb, dass Çalhanoğlu und Toprak nach diesem Vorfall dem Trainerstab der Nationalmannschaft ein Ultimatum gestellt hätten, im Fall einer Nominierung Töres der Nationalmannschaft fernzubleiben. Nach diesem Vorfall befanden sich Töre und die beiden Betroffenen nie gleichzeitig im Mannschaftskader. Nachdem der Nationaltrainer Fatih Terim im Rahmen zweier EM-Qualifikationsspiele neben Çalhanoğlu und Toprak wieder Töre eingeladen hatte, meldeten sich die beiden verletzungsbedingt ab. Dieser Umstand sorgte dafür, dass der Vorfall in der Fachpresse wieder aufgegriffen wurde. Nachdem für diesen Vorfall lange Zeit keine offizielle Bestätigung gab, bestätigte Çalhanoğlus Vater Hüseyin in einem Zeitungsinterview die bewaffnete Bedrohung seines Sohnes und Topraks durch Töre und gab an, dass die beiden Spieler sowie auch Nuri Şahin wegen dieser Aktion verstimmt seien. Er widersprach aber den Gerüchten um ein gestelltes Ultimatum und betonte, dass die Spieler sich wirklich verletzungsbedingt abmeldeten und diesen Umstand nicht als Vorwand benutzten.[12] Çalhanoğlu berichtete am 18. Oktober 2014 im aktuellen sportstudio über den Angriff.

Im März 2015 wurden Toprak und Çalhanoğlu – ebenso wie Töre – von Trainer Terim nominiert. Toprak sagte seine Teilnahme am EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande und am Testspiel gegen Luxemburg allerdings ab und erklärte seine Nationalmannschaftskarriere für beendet.[13] Toprak lief bis zu seinem letzten Einsatz am 9. September 2014 in 23 Spielen für die Türkei auf und erzielte zwei Tore.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bundesligaprofi Ömer Toprak dankt seinen Ausbildungsvereinen, www.schwaebische.de vom 15. April 2009
  2. kicker.de: Dutts Mut zur Jugend wird belohnt (6. Sep. 2007)
  3. kicker.de: Toprak droht sogar das Karriereende
  4. bayer04.de: Hyypiä beendet Karriere, Toprak kommt (2. Mai 2011)
  5. Vertrag bis 2018 - Bayer 04 verlängert mit Ömer Toprak bayer04.de, abgerufen am 22. Januar 2014
  6. kicker.de: Toprak! Kohler hat's geahnt (15. Juli 2008)
  7. Türkiye Futbol Federasyonu: Ömer Toprak commits to Turkey (27. September 2011)
  8. kicker.de: Toprak entscheidet sich für die Türkei (26. September 2011)
  9. Türkiye Futbol Federasyonu: Turkey squad announced for Germany and Azerbaijan qualifiers (30. September 2011)
  10. sky.de: "Toprak und Calhanoglu sagen Länderspiel ab" (abgerufen am 8.Oktober 2014)
  11. focus.de: Hakan Calhanoglu sagt Türkei ab (abgerufen am 8.Oktober 2014)
  12. trtspor.com.tr: Şok olayla ilgili flaş açıklamalar... (abgerufen am 8. Oktober 2014)
  13. kicker online: "Pistolen-Affäre": Toprak sagt Terim ab, 22. März 2015, abgerufen am 24. März 2015.