Österreichische Fußballmeisterschaft 1982/83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die österreichische Fußballmeisterschaft der Herren der Saison 1982/83.
Für die österreichische Fußballmeisterschaft der Frauen der Saison 1982/83 siehe unter Österreichische Fußball-Frauenmeisterschaft 1982/83.
Saison 1982/83
Meister SK Rapid Wien (27)
Schützenkönig Johann Krankl (23)
 < 1981/82 1983/84 > 

Die Österreichische Fußballmeisterschaft 1982/83 wurde vom Verein Österreichischen Fußball-Bund ausgerichtet. Als Unterbau zur 1. Division diente die eingleisig geführte 2. Division. Als dritte Leistungsstufe fungierten die Regionalliga West (Salzburg, Tirol, Vorarlberg) sowie die Landesligen von Wien, Niederösterreich, dem Burgenland, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Kärnten, Oberösterreich und der Steiermark.

1. Division[Bearbeiten]

1. Division 1982-83 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. SK Rapid Wien (M,C) 30 20 8 2 72:18 48
2. FK Austria Wien 30 22 4 4 76:27 48
3. SSW Innsbruck 30 13 12 5 55:36 38
4. SK Sturm Graz 30 16 5 9 50:33 37
5. SV Austria Salzburg 30 14 6 10 45:34 34
6. SK Austria Klagenfurt 30 13 6 11 52:49 32
7. Grazer AK 30 12 8 10 40:40 32
8. SK VOEST Linz 30 12 8 10 41:42 32
9. SC Eisenstadt 30 8 13 9 41:48 29
10. FC Admira/Wacker 30 9 9 12 42:47 27
11. Wiener Sport-Club 30 10 7 13 44:60 27
12. Linzer ASK 30 9 7 14 42:49 25
13. SC Neusiedl am See 30 7 7 16 29:49 21
14. FC Union Wels 30 6 8 16 27:46 20
15. First Vienna FC 1894 30 7 5 18 25:61 19
16. 1. Simmeringer SC 30 2 7 21 20:62 11
Tore Spieler Verein
1. 23 Tore Johann Krankl SK Rapid Wien
2. 19 Tore Božo Bakota SK Sturm Graz
3. 18 Tore Gerald Haider SK VOEST Linz
Gerhard Steinkogler FK Austria Wien
5. 16 Tore Peter Pacult Wiener Sport-Club

Meistermannschaft: Herbert Feurer, Karl Ehn - Bernd Krauss, Kurt Garger, Johann Pregesbauer, Heribert Weber, Reinhard Kienast, Johann Gröss, Antonín Panenka, Johann Krankl, Petar Brucic, Christian Keglevits, Michael Keller, Helmut Hofmann, Rudolf Weinhofer, Leopold Lainer, Vukan Perović, Anatoli Sintschenko, Gerald Willfurth - Trainer: Otto Baric

2. Division[Bearbeiten]

2. Division 1982-83 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. SV St. Veit/Glan 30 16 8 6 49:35 40
2. Favoritner AC 30 18 4 8 38:26 40
3. Badener AC 30 16 6 8 51:31 38
4. IG Bregenz/Dornbirn 30 14 9 7 41:24 37
5. SV Flavia Solva Wagna 30 13 8 9 34:27 34
6. SK Vorwärts Steyr 30 11 11 8 39:28 33
7. SV Spittal/Drau 30 10 11 9 38:37 31
8. Salzburger AK 1914 30 10 11 9 33:33 31
9. Donawitzer SV Alpine 30 12 6 12 40:31 30
10. Kapfenberger SV 30 10 9 11 33:37 29
11. Wolfsberger AC 30 10 7 13 38:39 27
12. ASK Salzburg 30 8 9 13 30:36 25
13. WSG Swarovski Wattens 30 6 13 11 31:38 25
14. Villacher SV 30 8 8 14 40:46 24
15. FC Zell am See 30 6 11 13 27:52 23
16. UFC Purbach 30 3 7 20 31:73 13

Dritte Leistungsstufe[Bearbeiten]

Aufstiegsrelegation Ost 1982-83
SV Neuberg - SV Schwechat 1:1 3:1 4:2
Kremser SC - SV Neuberg 3:0 7:1 10:1
Aufstiegsrelegation Mitte 1982-83 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. ASK Voitsberg 4 3 1 0 7:3 +4 7
2. SV Gmunden 4 1 1 2 3:5 -2 3
3. SV Rapid Lienz 4 1 0 3 5:7 -2 2
Regionalliga West 1982-83 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. FC Kufstein 24 13 8 3 50:22 34
2. VfB Hohenems 24 11 9 4 55:25 31
3. SC Kundl 24 12 5 7 46:30 29
4. Dornbirner SV 24 9 11 4 26:26 29
5. SV Schwaz 24 10 7 7 32:30 27
6. USV Salzburg 24 9 7 8 42:33 25
7. SC Admira Dornbirn 24 9 7 8 30:32 25
8. SC Austria Lustenau 24 7 9 8 23:32 23
9. SC Imst 24 7 7 10 32:47 21
10. FC Höchst 24 8 5 11 34:40 21
11. SK Rum 24 7 5 12 36:49 19
12. SC Tamsweg 24 4 7 13 30:48 15
13. FC Götzis 24 4 5 15 29:51 13