Österreichischer Fachverband für Orientierungslauf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Österreichischer Fachverband für Orientierungslauf (ÖFOL)
Gründungsdatum/-jahr 1966
Präsident Erik Adenstedt
Vereine (ca.) 61
Mitglieder (ca.) 6640
Verbandssitz Haus des Sports
Prinz-Eugen-Straße 12
1040 Wien
Homepage www.oefol.at

Der Österreichische Fachverband für Orientierungslauf (abgekürzt ÖFOL) ist der nationale Orientierungslaufverband Österreichs. Er wurde 1966 gegründet und ist Mitglied des Internationalen Orientierungslaufverbandes (IOF).

Landesverbände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt acht Landesverbände, deren Gebiete sich über die jeweiligen Bundesländer erstrecken. Lediglich Vorarlberg, wo es derzeit nur einen Verein gibt, besitzt keinen eigenständigen Landesverband.

  • Burgenländischer Orientierungslauf-Verband (BOLV)
  • Kärntner Orientierungslauf-Verband (KOLV)
  • Niederösterreichischer Orientierungslauf-Verband (NOLV)
  • Oberösterreichischer Orientierungslauf-Verband (OÖ-OLV)
  • Salzburger Orientierungslauf-Verband (SOLV)
  • Steirischer Orientierungslauf-Verband (STOLV)
  • Tiroler Fachverband für Orientierungslauf (TIFOL)
  • Wiener Orientierungslauf-Verband (WOLV)

Ausrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orientierungslauf:

Ski-Orientierungslauf:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]