Österreichischer Kleinkunstpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Österreichische Kleinkunstpreis wird in den Kategorien "Hauptpreis" und "Förderpreis" verliehen und ist mit jeweils 7.500 Euro dotiert. Von 1986 bis 1988 fand die Preisverleihung jährlich statt, ab 1988 nur noch alle 2 Jahre.

Nachdem der Kleinkunstpreis 1994 eingestellt wurde, fand sich 2004 mit Premiere Austria ein neuer Sponsor, so dass mit ihm nach 10 Jahren Pause wieder Künstler ausgezeichnet werden können. Ehrenamtlicher Vorsitzender der 19-köpfigen Jury ist Peter Blau.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hauptpreis: Peter Honegger alias Crouton
  • Förderpreis:

1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1986[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ÖSTERREICHISCHER KLEINKUNSTPREIS@1@2Vorlage:Toter Link/www.kabarett.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf www.kabarett.at