Ötztaler Gletscherstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Höhenmarkierung am Rettenbachferner, am oberen Parkplatz
Blick auf den Rettenbachferner und die Liftstation

Die Ötztaler Gletscherstraße in Tirol (Österreich) verläuft von Sölden zum Rettenbachferner und erreicht dort – auf dem oberen Parkplatz – eine Höhe von 2798 m ü. A.. Vom Rettenbachferner führt die Straße weiter zum Tiefenbachferner. Der Straßenabschnitt zum Tiefenbachferner verläuft durch den Rosi-Mittermaier-Tunnel, den höchstgelegenen Straßentunnel Europas, der nach der ehemaligen deutschen Skirennläuferin Rosi Mittermaier benannt wurde. Am Ende des Tunnels erreicht die Straße den mit 2829 m ü. A. höchstgelegenen, per asphaltierter Straße erreichbaren Punkt der Alpen. Man kann ihn in Sommermonaten durch den Tunnel mit einem Auto, Motorrad, Fahrrad oder natürlich auch zu Fuß erreichen. Danach geht es zum etwas tieferliegenden Parkplatz vor dem Skilift zum Tiefenbachferner. Die Straße kann auch von Bergungewohnten leicht befahren werden, auf der Schwierigkeitsskala nach Denzel hat sie den Wert SG2.[1]

Sie wurde 1972 gebaut und damals von der bereits existierenden Straße nach Hochsölden abgezweigt.

Die Befahrung der 15 km langen Straße ist mautpflichtig.[2] Betreiber ist die Unternehmensgruppe Bergbahnen Sölden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 46° 55′ 26″ N, 10° 56′ 45″ O