Öwörchangai-Aimag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Öworchangai-Aimag
Өвөрхангай Аймаг
Wappen des Öworchangai-Aimag Flagge des Öworchangai-Aimag
Wappen des Öworchangai-Aimag Flagge des Öworchangai-Aimag
Ulaan-Tsutgalan waterfall, Orhon River.jpg
Der Ulaan-Tsutgalan Wasserfall
Gegründet: 1931
Hauptort: Arwaicheer
Fläche: 62.900 km²
Einwohner: 113.911 (2016)
Bev.-dichte: 1,77 Einw./km²
Telefonvorwahl: +976 (0)132
KFZ-Kennzeichen: ӨВ_ (_ variabel)
ISO 3166-2: MN-055
Offiz.  Website: pmis.gov.mn/uvurkhangai/
ChinaRusslandOrchon-AimagDarchan-Uul-AimagGobi-Sümber-AimagUlaanbaatarDornod-AimagSüchbaatar-AimagChentii-AimagTöw-AimagDund-Gobi-AimagDorno-Gobi-AimagÖmnö-Gobi-AimagBajanchongor-AimagGobi-Altai-AimagChowd-AimagBulgan-AimagArchangai-AimagChöwsgöl-AimagDsawchan-AimagUws-AimagBajan-Ölgii-AimagÖwörchangai-AimagSelenge-AimagLage des Öworchangai-Aimags
Über dieses Bild
Lage des Öworchangai-Aimags in der Mongolei

Koordinaten: 45° 42′ N, 102° 48′ O Der Öwörchangai-Aimag (mongolisch Өвөрхангай Аймаг) ist ein Aimag (Provinz) der Mongolei, im Zentrum des Landes gelegen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sum des Öwörchangai-Aimag (englische Schreibweise der Namen)
Die Sum des Öwörchangai-Aimag[1]
Sum Mongolisch Bevölkerung
2004 Schätzung
Bevölkerung
2006 Schätzung
Bevölkerung
2008 Schätzung
Arvaicheer Арвайхээр 22,546 24,954 25,622
Bajangol Баянгол 4,103 3,933 4,572
Bajan-Öndör Баян-Өндөр 3,734 4,077 4,261
Baruun bajan-Ulaan Баруун Баян-Улаан 2,586 2,502 2,556
Bat-Öldsii Бат-Өлзий 5,932 5,878 6,189
Bogd Богд 5,708 5,395 5,342
Bürd Бүрд 3,171 3,258 3,135
Chairchandulaan Хайрхандулаан 3,388 3,462 3,510
Charchorin Хархорин 12,546 13,270 12,901
Chudschirt Хужирт 6,781 6,749 6,649
Josöndsüil Есөнзүйл 3,584 3,415 3,422
Gutschin-Us Гучин-Ус 2,290 2,279 2,260
Nariin teel Нарийн тээл 3,797 3,792 3,736
Sant Сант 3,706 3,540 3,525
Taragt Тарагт 3,860 3,424 3,313
Tögrög Төгрөг 2,839 2,691 2,689
Ujanga Уянга 10,003 10,510 9,581
Öldsiit Өлзийт 2,805 2,678 2,741

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Aimag zählt zu den von Touristen am häufigsten aufgesuchten Gebieten der Mongolei, da hier einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten - wie z. B. der Wasserfall des Orchon - und der bedeutendsten Klöster der Mongolei zu finden sind, z. B. Erdene Dsuu, Töwchön Chiid und Schanch Chiid.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Övörkhangai Aimag Sums Statistics, 2009 (Memento des Originals vom 21. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.statis.mn (PDF; 301 kB)