Übersetzungsdienstleister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Übersetzungsdienstleister bezeichnet man Unternehmen oder freiberufliche Übersetzer, die auftragsbezogen Übersetzungen von Texten in eine andere Sprache durchführen. Eine andere Bezeichnung für Unternehmen, die Übersetzungs- und Dolmetscherdienste anbieten, ist Sprachdienstleister (LSP von engl. Language Service Provider). Marktführer ist 2016 Lionbridge, größter deutscher Sprachdienstleister ist die KERN AG.[1]

Anbietertypen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundsätzlich kann zwischen drei Typen von Anbietern unterschieden werden:

  • Freiberufliche Übersetzer: Freiberufliche Übersetzer arbeiten vorwiegend allein oder in kleinen Gruppen
  • Übersetzungsagenturen: Übersetzungsagenturen nehmen von Auftraggebern Übersetzungsaufträge an und geben diese an externe freiberufliche Übersetzer weiter.
  • Übersetzungsbüros: Übersetzungsbüros nehmen von Auftraggebern Übersetzungsaufträge an und führen diese mit festangestellten oder freiberuflichen Übersetzern durch.

Die Grenze in der Definition zwischen Übersetzungsagenturen und Übersetzungsbüros ist fließend, da meistens auch Übersetzungsbüros mit externen freiberuflichen Übersetzern zusammenarbeiten.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Aufgaben eines Übersetzungsdienstleisters gehörten unter anderem:

Als erweiterte Form der Übersetzung ist die Lokalisierung von Dokumenten zu sehen. Hierbei wird nicht nur ein Text in eine andere Sprache übersetzt, sondern zusätzlich noch weitere Anpassungen für den Einsatz eines Dokumentes oder Produktes in einem anderen Kulturraum durchgeführt. Eine spezielle Form der Lokalisierung ist die Software-Lokalisierung.

Im Bereich der Übersetzung von Gebrauchstexten werden meistens CAT-Systeme zur Steigerung der Effizienz und Verbesserung der Konsistenz eingesetzt.

Wichtige Qualitätsgrundsätze für die Durchführung von Übersetzungen und der Zusammenarbeit von Auftraggeber und Auftragnehmer sind in der Europäischen Norm EN 15038 aufgeführt, die zum Jahreswechsel 2006/2007 in Deutschland die DIN-Norm DIN 2345 abgelöst hat.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Top 100 Language Service Providers: 2016