Þórður Guðjónsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Island Anmerkung: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.

Þórður Guðjónsson (deutsche Transkription Thórdur Gudjónsson, * 14. Oktober 1973 in Akranes), auch bekannt als Toddi Gudjonsson oder Thoddi Gudjonsson, ist ein isländischer Fußballspieler.

Club-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Þórður begann seine Karriere bei ÍA Akranes in Island und wechselte 1993 zum VfL Bochum. 1997 wechselte er zu KRC Genk und 2000 zu UD Las Palmas. Dort kam er selten zum Einsatz und wurde deshalb an Derby County und Preston North End in England verliehen. Þórður Guðjónsson lief von 2002 bis 2004 wieder für den VfL Bochum als Spieler auf; im Januar 2005 ging er zu Stoke City. Von 2006 bis 2008 spielte er noch einmal für seinen Heimatverein ÍA Akranes, ehe er dort seine Karriere beendete.[1]

Internationale Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Debüt in der isländischen Nationalmannschaft war im September 1993 beim WM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg. Er absolvierte für Island 58 Länderspiele, in denen er 13 Tore erzielte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kicker online. Abgerufen am 13. September 2016.