Vatan Partisi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von İşçi Partisi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Vatan Partisi
Vaterlandspartei
Logo
Partei­vorsitzender Doğu Perinçek
Gründung 2. März 1992 als İşçi Partisi[1]

15. Februar 2015 (Umbenennung)[2] durch Doğu Perinçek

Aus­richtung Eurasismus
Linksnationalismus
Website www.vatanpartisi.org.tr

Die Vatan Partisi (dt. Vaterlandspartei) – bis Anfang 2015 als Arbeiterpartei (İşçi Partisi) bekannt – ist eine linksnationalistische und eurasistische Partei in der Türkei.

Sie ging ursprünglich aus der Arbeiter- und Bauernpartei der Türkei (TİKP) und der Revolutionären Arbeiter- und Bauernpartei der Türkei (TİİKP) hervor. Geführt wird sie von Doğu Perinçek. Bei den Parlamentswahlen 2002 erreichte die Arbeiterpartei 0,52 % der Stimmen, bei den Parlamentswahlen 2007 0,36 %.[3] Die Umbenennung zur Vatan Partisi erfolgt im Februar 2015.

Die Partei lehnt sich an die neuen rechtspopulistischen und prorussischen Bewegungen Europas an und vertritt gleichzeitig das eurasistische Gedankengut Alexander Dugins. Sie unterhält auch Kontakte zu Dugin. Hintergrund ist die Furcht, dass die Einbindung der Türkei in die Europäische Union und die NATO die Souveränität der Nation gefährdet.

Strukturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partei gibt die Tageszeitung Aydınlık, das Theorieorgan Teori und die populärwissenschaftliche Monatszeitschrift Bilim ve Ütopya heraus. Die Vaterlandspartei verfügt über den Verlag Kaynak Yayınları, der neben den Werken von Mitgliedern der Vaterlandspartei marxistische und kemalistische Klassiker sowie religionskritische Werke herausgibt. Außerdem betreibt sie den Fernsehsender Ulusal Kanal.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.yargitaycb.gov.tr/Partiler/vatanpartisi.html
  2. http://www.hurriyet.com.tr/gundem/28207635.asp
  3. http://secim2007.ntvmsnbc.com/default.aspx