İzmir Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IZair
İzmir Airlines / İzmir Hava Yolları
Logo der İzmir Airlines
Ehemaliger Airbus A319-100 der İzmir Airlines
IATA-Code: 4I
ICAO-Code: IZM
Rufzeichen: IZMIR
Gründung: 2005
Sitz: İzmir, TurkeiTürkei Türkei
Heimatflughafen:

İzmir-Adnan Menderes

Unternehmensform: A.Ş.
IATA-Prefixcode: 597
Flottenstärke: 8
Ziele: national und international
Website: www.izair.com.tr

İzmir Airlines (türkisch: İzmir Hava Yolları; im Außenauftritt auch IZair) ist eine türkische Fluggesellschaft mit Sitz in İzmir.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

İzmir Airlines wurde von einer Vereinigung von 114 aus İzmir stammenden Geschäftsleuten im April 2005 gegründet. Hauptsitz und Drehkreuz ist İzmir. Der Vorstand setzte sich aus den drei Mitgliedern Metin Akdurak, Necmi Çalışkan und Jak Eskinazi zusammen. Der CEO war Ekrem Demirtaş.

Entscheidungsgründe für die Einführung der neuen Airline waren sowohl das bewilligte Projekt um Erweiterung des Flughafens von İzmir als auch die Einstellung der Direktflüge der Turkish Airlines zwischen İzmir und diversen europäischen Städten. Erklärtes Unternehmensziel ist die jährliche Beförderung von einer Million Passagieren und 2000 Tonnen Frachtgut mittels 8500 Flügen. Somit wäre İzmir nach İstanbul das zweitgrößte Dreh- und Angelkreuz der Türkei.

Am 20. März 2007 erwarb die ESAS Holding, zu deren Unternehmensgruppe auch die Pegasus Airlines gehört, inzwischen 100 % der Firmenanteile. In der Folgezeit entwickelte sich eine enge Kooperation zwischen den beiden Fluggesellschaften.

Seit Herbst 2011 betrieb İzmir Airlines mehrere ihrer Flugzeuge für die Marke Air Berlin Turkey, einer Kooperation von Air Berlin und Pegasus Airlines.[1] Im April 2012 wurde bekannt, dass Air Berlin Anteile an İzmir Airlines kaufen will[2], was jedoch nicht umgesetzt wurde.

Im Winter 2012 wurde der Betrieb der - im März 2013 schließlich aufgelösten - Marke Air Berlin Turkey inklusive dreier Boeing 737-800 durch die Schwestergesellschaft Pegasus Airlines übernommen, İzmir Airlines betrieb anschließend bis Sommer 2013 keine Flugzeuge mehr.[3] Zwischenzeitlich werden jedoch wieder einige Flugzeuge für Pegasus Airlines betrieben.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand August 2013 fliegt IZair ausschließlich im Streckennetz der Pegasus Airlines. Neben zahlreichen Zielen innerhalb der Türkei, darunter Adana, Ankara, Antalya, Bodrum, Diyarbakır, Erzurum, Gaziantep, İstanbul, İzmir, Mardin, Samsun, Trabzon und Van flog IZair zuvor auch mehrere europäische Ziele wie Amsterdam, Zürich und München an.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Juni 2016 besteht die Flotte der İzmir Airlines aus acht Boeing 737-800 (alle betrieben für Pegasus Airlines).[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: IZair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. airberlin.com - Charterpartnerschaft: airberlin Turkey startet am 1. November 2011 27. November 2011
  2. airliners.de - Air Berlin will wieder zukaufen 30. April 2012
  3. ch-aviation.ch - Pegasus takes over Air Berlin Turkey operations from Izair (englisch) 5. November 2012
  4. Ch-aviation: IZair (englisch), abgerufen am 29. Juni 2016