Ľuba Orgonášová

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ľuba Orgonášová (* 1961 in Bratislava) ist eine slowakische Opernsängerin (Sopran).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1979 wurde sie an das Nationaltheater in Bratislava engagiert. Sie gehörte von 1984 bis 1988 zum Ensemble des Opernhauses in Hagen. 1990 lud Herbert von Karajan sie ein, bei den Salzburger Festspielen zu singen. Sie trat auch an der Wiener Volksoper, beim Festival in Aix-en-Provence und an der Deutschen Oper Berlin auf, sowie in Hamburg, Köln, Stuttgart, Lyon, Paris, Amsterdam, Zürich, Chicago, Tokyo und Atlanta. Orgonasova arbeitet regelmäßig mit den Dirigenten Nikolaus Harnoncourt und John Eliot Gardiner zusammen. Zu ihrem Repertoire gehören vorwiegend Mozart-Partien, aber auch Rollen aus dem Belcanto-Fach.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kutsch und Riemens: Großes Sängerlexikon. Saur Verlag
  • Manuel Brug: Die Neuen Sängerstimmen. Henschel Verlag
  • Booklet zur Aufnahme Favourite Soprano Arias. Naxos

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]