Ōwa (Ära)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ōwa (japanisch 応和) ist eine japanische Ära (Nengō) von März 961 bis August 964 nach dem gregorianischen Kalender.[1] Der vorhergehende Äraname ist Tentoku, die nachfolgende Ära heißt Kōhō. Die Ära fällt in die Regierungszeit des Kaisers (Tennō) Murakami.

Der erste Tag der Ōwa-Ära entspricht dem 5. März 961, der letzte Tag war der 18. August 964. Die Ōwa-Ära dauerte vier Jahre oder 1263 Tage.[1]

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 961 Der Tennō zieht nach der Brandkatastrophe im letzten Jahr der Tentoku-Ära in den neu gebauten Palast ein[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Reinhard Zöllner: Japanische Zeitrechnung. Ein Handbuch. iudicium, München 2003, ISBN 3-89129-783-1, S. 28, 100.
  2. 応和. In: 世界大百科事典 bei kotobank.jp. Abgerufen am 3. Oktober 2019 (japanisch).
Ōwa 1 2 3 4
greg. 961 962 963 964
Vorhergehend:
Tentoku
Nengō:
Ōwa
Nachfolgend:
Kōhō