Świątki (Woiwodschaft Ermland-Masuren)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Świątki
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Świątki (Polen)
Świątki
Świątki
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Olsztyn
Geographische Lage: 53° 55′ N, 20° 14′ O53.91666666666720.233333333333Koordinaten: 53° 55′ 0″ N, 20° 14′ 0″ O
Einwohner: -
(30. Jun. 2014)[1]
Postleitzahl: 11-008
Telefonvorwahl: (+48) 89
Kfz-Kennzeichen: NOL
Gemeinde
Gemeindeart: Landgemeinde
Gemeindegliederung: 21 Ortschaften
13 Schulzenämter
Fläche: 163,80 km²
Einwohner: 4184
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 26 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2814122
Verwaltung
Bürgermeister: Janusz Sypiański
Adresse: Świątki 87
11-008 Świątki



Świątki (deutsch: Heiligenthal) ist eine Gemeinde in Polen und liegt im Powiat Olsztyński der Wojewodschaft Ermland-Masuren.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Landgemeinde Świątki gehören 13 Ortsteile (deutsche Namen bis 1945)[2] mit einem Schulzenamt:

  • Brzydowo (Seubersdorf)
  • Garzewo (Alt Garschen)
  • Gołogóra (Blankenberg)
  • Jankowo (Ankendorf)
  • Kalisty (Kallisten)
  • Konradowo (Waltersmühl)
  • Klony (Kleinenfeld)
  • Kwiecewo (Queetz)
  • Różynka (Rosengarth)
  • Skolity (Schlitt)
  • Świątki (Heiligenthal)
  • Włodowo (Waltersdorf)
  • Worławki (Warlack)

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

  • Brzeźno (Bergling)
  • Dąbrówka (Deppen)
  • Drzazgi (Kienberg)
  • Kiewry
  • Kłobia (Kloben)
  • Komalwy (Komalmen)
  • Łumpia (Lomp)
  • Żardeniki (Scharnigk)

Sohn des Ortes[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), archiviert vom Original am 7. Dezember 2014, abgerufen am 22. November 2014.
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis