Şırnak (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Şırnak
Nummer der Provinz: 73
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariSirnak in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Şırnak districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 37° 27′ N, 42° 34′ OKoordinaten: 37° 27′ N, 42° 34′ O
Provinzhauptstadt: Şırnak
Region: Südostanatolien
Fläche: 7.078 km²
Einwohnerzahl: 524.190[1] (2018)
Bevölkerungsdichte: 74 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Mehmet Aktaş[2]
Sitze im Parlament: 4
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0486
Kennzeichen: 73
Website
www.sirnak.gov.tr (Türkisch)

Şırnak (kurdisch Sirnex) ist eine Provinz der Türkei an der Grenze zum Irak und Syrien. Die Hauptstadt heißt ebenfalls Şırnak. Die Provinz grenzt im Norden an Siirt und Van, im Osten an Hakkâri und im Westen an Mardin. Sie hat eine Fläche von 7.078 km² und ist im Durchschnitt 1400 m hoch. Die Provinz entstand durch Abspaltung von der Provinz Siirt im Mai 1990 (Gesetz Nr. 3647). Neben der Hauptstadt Şırnak gibt es noch weitere 18 Gemeinden (Städte) und 194 Dörfer.

Wichtige Flüsse sind der Tigris, der Hezil, der Çağlayan und der Kızılsu, wobei Kızılsu, Hezil und Habur in den Tigris fließen. Die wichtigsten Berge sind der Cudi mit 2089 m, der Gabar, der Namaz und die Altın-Berge.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz ist in sieben Landkreise (auch Bezirke, İlçe) gegliedert:

Landkreis Fläche 1
(km²)
Bevölkerung (2018) 2 Anzahl der Einheiten Dichte
(Ew/km²)
städtischer
Anteil (in %)
Geschlechter 3
verhältnis
Gründungs- 4
datum
Landkreis Verwaltungssitz
(Merkez)
Gemeinden
(Belediye)
Stadtviertel
(Mahalle)
Dörfer
(Köy)
Beytüşşebap 1.647 17.227 6.641 1 4 26 10,5 38,55 762
Cizre 444 143.124 121.073 1 10 31 322,4 84,59 956
Güçlükonak 466 13.091 4.695 2 6 19 28,1 55,95 789 20.5.1990
İdil 1.148 76.523 28.199 3 9 63 66,7 45,05 996 23.6.1937
Silopi 831 134.754 94.174 4 20 23 162,2 84,19 906 1.4.1960
Şırnak Merkez 1.701 93.431 54.955 4 24 19 54,9 84,22 813 16.5.1990
Uludere 841 46.040 11.363 4 18 13 54,7 55,23 723 1.9.1957
PROVINZ Şırnak 7.078 524.190 19 91 194 74,1 73,84 888

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


1 Fläche 2014[3]
2 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2018[4]
3 Geschlechterverhältnis (Sex Ratio): Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
4 PDF-Datei des Innenministeriums[5]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz wird mehrheitlich von Kurden bewohnt. Die Namen der Landkreise auf kurdisch lauten:

Zum Zensus 2011 betrug das Durchschnittsalter in der Provinz 18,1 Jahre (Landesdurchschnitt: 29,6), wobei die männliche Bevölkerung durchschnittlich 0,8 Jahre älter als die weibliche war (18,5 — 17,7). Die Provinz Şırnak hatte zu diesem Zeitpunkt von allen 81 türkischen Provinzen die jüngste Bevölkerung.
Nachfolgende Tabelle zeigt die jährliche Bevölkerungsentwicklung am Jahresende nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressierbare Einwohnerregister (ADNKS). Außerdem sind die Bevölkerungswachstumsrate und das Geschlechterverhältnis (Sex Ratio d. h. Anzahl der Frauen pro 1000 Männer) aufgeführt.
Der Zensus von 2011 ermittelte 453.828 Einwohner, das sind über 100.000 Einwohner mehr als beim Zensus 2000.

Jahr Bevölkerung am Jahresende Wachstums-
rate der Be-
völkerung
(in %)
Geschlechter
verhältnis
(Frauen auf
1000 Männer)
gesamt männlich weiblich
2018 524.190 277.585 246.605 4,16 888
2017 503.236 263.831 239.405 4,02 907
2016 483.788 251.392 232.396 −1,30 924
2015 490.184 256.529 233.655 0,25 911
2014 488.966 255.228 233.738 2,88 916
2013 475.255 246.547 228.708 1,77 928
2012 466.982 244.221 222.761 1,96 912
2011 457.997 240.487 217.510 6,48 904
2010 430.109 219.187 210.922 −0,07 962
2009 430.424 225.115 205.309 0,26 912
2008 429.287 226.261 203.026 3,19 897
2007 416.001 217.068 198.933 916
20001 353.197 193.534 159.663 825

1 Zensus 2000

Wahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Şırnak ist die Hochburg der Demokratischen Partei der Völker. Der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung gelingt es schwer ein Abgeordneten aus Şırnak zu bekommen, jedoch bekam die Partei bei der letzten Wahl ein Abgeordneten.

Parlamentswahl 2018 Ergebnisse aus Şırnak
Partei Prozent
Halkların Demokratik Partisi
  
70,2 %
Adalet ve Kalkınma Partisi
  
18,2 %
Milliyetçi Hareket Partisi
  
4,0 %
Cumhuriyet Halk Partisi
  
2,7 %
Sonst.
  
5,0 %

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Name Şırnak soll sich angeblich vom Wort Şehr-i Nuh ableiten, was übersetzt Noachs Stadt heißt. Daraus wurde Şerneh und dann Şırnak. Der Cudi-Berg gilt nach dem Koran als Anlegeort der Arche Noah.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Türkiye Nüfusu İl ve İlçelere Göre Nüfus Bilgileri, abgerufen am 23. April 2019
  2. Webseite der Provinz Şırnak (Gouverneursporträt), abgerufen am 23. April 2019
  3. Directorate General of Mapping PDF-Datei 0,25 MB
  4. Türkiye Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu, abgerufen am 23. April 2019
  5. [1] TARİH(1).pdf 1,4 MB