Şenkaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisVorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche
Şenkaya
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Şenkaya (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Erzurum
Koordinaten: 40° 34′ N, 42° 21′ OKoordinaten: 40° 33′ 43″ N, 42° 20′ 47″ O
Höhe: 1800 m
Einwohner: 2.945[1] (2008)
Telefonvorwahl: (+90) 442
Postleitzahl: 25360
Kfz-Kennzeichen: 25
Struktur und Verwaltung (Stand: 2009)
Bürgermeister: Görbil Özcan (AKP)
Webpräsenz:
Landkreis Şenkaya
Einwohner: 22.520[1] (2008)
Fläche: 1.536 km²
Bevölkerungsdichte: 15 Einwohner je km²
Kaymakam: Ömer Hilmi Yamlı
Webpräsenz (Kaymakam):

Şenkaya (türkisch Şenkaya, deutsch „Heiterfels“, kurdisch Bardîz) ist eine Stadt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Landkreises in der türkischen Provinz Erzurum. Die Stadt Şenkaya hat 2.945 Einwohner und der Landkreis 22.520 (Stand 2008). Şenkaya liegt im Nordosten der Provinz und grenzt an die Provinzen Ardahan und Kars. Şenkaya ist seit 1946 ein eigenständiger Landkreis. Der alte Name Bardîz leitet sich vom armenischen Wort für Garten ab.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 5. Dezember 2012 im Webarchiv archive.is), abgerufen 11. November 2009
  2. Bilge Umar: Türkiye'deki Tarihsel Adlar. Istanbul 1993