ŠKP Bratislava

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ŠKP Bratislava
Logo ŠKP Bratislava.png
Name Športový klub polície Bratislava
Gegründet 1946
Gründungsort Bratislava
Vereinssitz Záporožská 8
851 01 Bratislava
Abteilungen 12
Vorsitzender Marián Kukumberg
Homepage https://rozcestnik.skpbratislava.sk/

Der ŠKP Bratislava (Športový klub polície Bratislava; deutsch Polizeisportverein Bratislava) ist ein slowakischer Polizeisportverein aus Bratislava, der in Abteilungen für verschiedene Sportarten organisiert ist, die heute teils eigenständig operieren.

Vereinsnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Telovýchovný klub národnej bezpečnosti Bratislava (1946 bis 1948, Kürzel TKNB; auch TŠKNB - Telovýchovný športový klub národnej bezpečnosti)
  • Sokol Sbor národnej bezpečnosti Bratislava (1948 bis 1952, Kürzel Sokol SNB)
  • Sokol Červená hviezda Bratislava (1952 bis 1953, Kürzel Sokol Čh)
  • Ústredný dom Červenej hviezdy Bratislava (1953 bis 1956, Kürzel ÚD Čh)
  • TJ Červená hviezda Bratislava (1956 bis 1990, Kürzel TJ Čh)
  • Športovní klub polície Bratislava (seit 1990, Kürzel ŠKP)

Abteilungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fußballabteilung fusionierte im August 1997 mit dem FC Tatran Devín und 2003 mit dem FC Dúbravka.

Handball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handballmannschaften des Vereins gehören zu den erfolgreichsten Teams der Slowakei.

Folgende Spieler nahmen an Olympischen Spielen teil:

Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ivana Reitmayerová (Teilnehmerin der Olympischen Winterspiele 2010, Teilnehmerin an Welt- und Europameisterschaften)[1]
  • Igor Macypura (Teilnehmer an Welt- und Europameisterschaften)

Sportschießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Daniela Pešková (Teilnehmerin der Olympischen Spiele 2008, Junioren-Weltmeister)
  • Ján Fabo (Teilnehmer der Olympischen Spiele 1996 und 2000, Medaillengewinner bei Europameisterschaften)

Basketball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanusport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ŠKP Bratislava hat eine Reihe von Kanusportlern (Kanurennsport, Kanuslalom und Wildwasserrennsport) hervorgebracht, die erfolgreich bei Olympischen Sommerspielen und Weltmeisterschaften waren:

Eishockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1940er und 1950er Jahren spielte das Eishockeyteam in der 2. Liga und nahm 1946 an der Aufstiegsrunde zur Aufstiegsrunde zur 1. Liga teil. Unter dem Namen HC ŠKP Bratislava spielen heute mehrere Nachwuchs- und eine Frauenmannschaft für den Verein. Letztere nimmt an der slowakischen Fraueneishockeyliga sowie der Elite Women’s Hockey League und dem EWHL Super Cup teil.

Volleyball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Set 1992 ist die Volleyballabteilung selbständig und spielt unter dem Namen VKP Bratislava (Volejbalový Klub Polície Bratislava). Die Mannschaft wurde drei Mal tschechoslowakischer und elf Mal slowakischer Meister.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c ŠKP Bratislava – Športový Klub Polície Bratislava - PREDSTAVENIE KLUBU. In: rozcestnik.skpbratislava.sk. Abgerufen am 27. November 2019 (slowakisch).