Škoda Octavia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Skoda Octavia (bis 2009)

Škoda Octavia ist die Typbezeichnung für Kraftfahrzeug-Baureihen des Automobilherstellers Škoda Auto aus unterschiedlichen Phasen seiner Unternehmensgeschichte. In China wird die seit 2004 produzierte Generation unter dem Namen Ming Rui, in Indien unter dem Namen Laura verkauft.[1] Das Kraftfahrt-Bundesamt ordnet den Octavia in das Segment Kompaktklasse ein, die Motorpresse hingegen mehr in die Mittelklasse.

Baureihen im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Škoda Octavia war zunächst ein zwischen Frühjahr 1959 und Herbst 1971 von AZNP Škoda gebautes Fahrzeug, das eine technische Weiterentwicklung und Umbenennung des Škoda 440 war. Der Name stand für das achte Nachkriegsmodell der Marke.[2][3]

Im Herbst 1996 führte Škoda wieder ein Fahrzeug unter diesem Namen ein. Es ist das erste Modell, das nach der Übernahme von Škoda durch Volkswagen entwickelt und hergestellt wurde. Technisch basierte das Auto auf dem Golf IV.[4] Von der ersten Baureihe der neuen Generation wurden bis 2010 1,442 Millionen Exemplare verkauft.[5]

Im Frühjahr 2004 wurde die zweite Generation auf den Markt gebracht, die auf der Technik des Golf V beruht.[6] Das alte Modell wurde bis Ende 2010 als Octavia Tour in Deutschland bzw. als Octavia Drive in Österreich weiterhin verkauft. Seit 2006 wird der Octavia auch in China gebaut.[7] Montagewerke bestehen in Indien, Russland, Kasachstan, der Ukraine sowie in Bosnien und Herzegowina.[8]

Im Februar 2013 erschien die dritte Generation des Octavia. Zunächst kam die Limousine auf den Markt; Ende Mai folgte der Combi.[9]

Am 27. Oktober 2016 stellte Škoda ein Facelift des Octavia III vor;[10] seit dem 4. März 2017 ist es erhältlich.[11]

Im Jahr 2017 war der Škoda Octavia das Auto mit den meisten Neuzulassungen in der Schweiz.[12]

Am 11. November 2019 stellte der tschechische Autobauer die vierte Generation des Octavia vor.

Neuzulassungen in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt ist die Anzahl der jährlichen Neuzulassungen in Deutschland seit 1999 nach Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes. Der Octavia war 2005, 2006 und 2012 das Importauto mit den meisten Neuzulassungen in Deutschland. Der Octavia erreicht in Deutschland gute Verkaufszahlen, da ihm ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt wird und er geräumiger ist als der Golf bzw. dessen Schrägheck- oder Kombivariante.[13] Nach dem Abschlussbericht des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wurden 30.168 Škoda Octavia mit Hilfe der Umweltprämie zwischen dem 27. Januar 2009 und dem 31. Juli 2010 neu zugelassen.[14]

Jahr Stück
1999
  
36.735
2000
  
39.260
2001
  
35.668
2002
  
34.176
2003
  
36.281
2004
  
42.535
2005
  
51.015
2006
  
56.744
2007
  
47.711
2008
  
44.977
2009
  
54.335
2010
  
42.946
2011
  
46.571
2012
  
46.318
2013
  
49.495
2014
  
52.620
2015
  
57.907
2016
  
58.683
2017
  
59.147
2018
  
58.444
2019
  
55.210
2020
  
53.302
2021
  
40.663
2022
  
33.294
Zulassungszahlen in Deutschland, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt[15]

Bestand in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgeführt ist die Anzahl der angemeldeten Fahrzeuge (Erstzulassungen ab 1990) in Deutschland nach Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Stichtag 1. Jan. 2007[16] 1. Jan. 2008[16] 1. Jan. 2009[17] 1. Jan. 2010[18] 1. Jan. 2011[19] 1. Jan. 2012[20] 1. Jan. 2013[21]
Anzahl 336.433 369.425 394.574 433.677 459.734 484.834 506.485

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Škoda Octavia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Škoda Octavia (1959–1971) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://auto.idnes.cz/skoda-ming-rui-laura-a-octavia-uz-jich-jsou-dva-miliony-ppq-/automoto.aspx?c=A080310_163920_automoto_fdv
  2. Škoda Octavia: Ausdauernder Aufsteiger in spiegel.de12. März 2009, zuletzt abgerufen 28. Juli 2017.
  3. Škoda Extratour 1/09. Seite 3. (Memento vom 29. November 2010 im Internet Archive) (PDF) skoda.de, Seite nicht mehr zugänglich 28. Juli 2017.
  4. http://www.auto-motor-und-sport.de/skoda-octavia-9834.html
  5. ČTK: První moderní české auto končí. Nejstarší Octavia naposledy sjela z pásu, 10. listopadu 2010, in Lidovky.cz, abgerufen am 2. Oktober 2012.
  6. http://www.auto-motor-und-sport.de/skoda-octavia-9834.html
  7. http://www.auto.cz/peking-2006-skoda-ukazala-cinskou-octavii-12778
  8. http://www.auto-motor-und-sport.de/skoda-octavia-9834.html
  9. motorvision.de: Archivlink (Memento vom 23. Februar 2013 im Internet Archive)
  10. ŠKODA AUTO Deutschland GmbH | Presse-News. In: www.skoda-presse.de. Abgerufen am 27. Oktober 2016.
  11. spiegel.de: Die Golf-Grube
  12. Skoda entwächst den tschechischen Wurzeln, NZZ, 21. April 2018
  13. Auto Zeitung, Sonderheft Gebrauchtwagen 2011, S. 64.
  14. Abschlussbericht – Umweltprämie. (PDF; 1,6 MB) Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und Kraftfahrt-Bundesamt, 1. November 2010, abgerufen am 2. Oktober 2013.
  15. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen. In: Kraftfahrt-Bundesamt. Abgerufen am 9. Januar 2023.
  16. a b Bestand an Personenkraftwagen am 1. Januar 2008 gegenüber 1. Januar 2007 nach Segmenten und Modellreihen (Zulassungen ab 1990). (PDF; 181 kB) Kraftfahrt-Bundesamt, archiviert vom Original am 18. Juli 2014; abgerufen am 2. Oktober 2013.
  17. Bestand an Personenkraftwagen am 1. Januar 2009 gegenüber 1. Januar 2008 nach Segmenten und Modellreihen (Zulassungen ab 1990). (PDF; 177 kB) Kraftfahrt-Bundesamt, archiviert vom Original am 19. Juli 2014; abgerufen am 2. Oktober 2013.
  18. Bestand an Personenkraftwagen am 1. Januar 2010 gegenüber 1. Januar 2009 nach Segmenten und Modellreihen (Zulassungen ab 1990). (PDF; 352 kB) Kraftfahrt-Bundesamt, archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 2. Oktober 2013.
  19. Bestand an Personenkraftwagen am 1. Januar 2011 gegenüber 1. Januar 2010 nach Segmenten und Modellreihen (Zulassungen ab 1990). (PDF; 298 kB) Kraftfahrt-Bundesamt, archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 2. Oktober 2013.
  20. Bestand an Personenkraftwagen am 1. Januar 2012 gegenüber 1. Januar 2011 nach Segmenten und Modellreihen (Zulassungen ab 1990). (PDF; 171 kB) Kraftfahrt-Bundesamt, archiviert vom Original am 8. Dezember 2015; abgerufen am 2. Oktober 2013.
  21. Bestand an Personenkraftwagen am 1. Januar 2013 gegenüber 1. Januar 2012 nach Segmenten und Modellreihen (Zulassungen ab 1990). (PDF; 182 kB) Kraftfahrt-Bundesamt, abgerufen am 2. Oktober 2013.