Żebbuġ (Gozo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Żebbuġ
Wappen Karte
Wappen
AttardBalzanBirkirkaraBirżebbuġaCospicuaDingliFguraFlorianaFontanaGħajnsielemGħajnsielemGħarbGħargħurGħasriGħaxaqGudjaGżiraĦamrunIklinKalkaraKerċemKirkopLijaLuqaMarsaMarsaskalaMarsaxlokkMdinaMellieħaMġarrMostaMqabbaMsidaMtarfaMunxarQalaNaxxarPaolaPembrokePietàNadurQormiQrendiRabatSafiSan ĠiljanSan ĠwannSan LawrenzSan Pawl il-BaħarSannatSanta LuċijaSanta VeneraSengleaSiġġiewiSliemaSwieqiTarxienTa’ XbiexVallettaVictoriaVittoriosaXagħraXewkijaXgħajraŻabbarŻebbuġŻebbuġŻejtunŻurrieqKarte
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Gozo and Comino
Distretti: Gozo and Comino
Fläche: 7,557.976 km²
Einwohner: 2043
(31. Dezember 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 270 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-65
Website: www.zebbuggozo.com
Politik
Bürgermeister: Nicky Saliba (PN)

Koordinaten: 36° 4′ N, 14° 14′ O

Żebbuġ (oder Iż-Żebbuġ) ist eine Gemeinde auf der Insel Gozo, die zur Republik Malta gehört. Sie hat 2043 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016) und liegt im Nordwesten der Insel, nahe den Städten Għarb und Marsalforn auf einem Hügel über der Küste.

Das Wort Żebbuġ bedeutet im Deutschen Olive. Für den Anbau dieser Früchte war das Dorf bekannt, wobei es heute allerdings nur noch wenige Olivenbäume in der Gegend gibt. Ebenso kennt man Iż-Żebbuġ wegen der dort verfertigten Spitzenklöppeleien (typisch für Gozo) und den wunderschönen Plätzen entlang seiner Küste.

Menschen lebten um Iż-Żebbuġ schon seit vielen tausend Jahren; in der Nähe – auf dem Kuljat-Hügel – findet man Überreste aus der Bronzezeit und nördlich davon, in der Qbajjar-Bucht, gibt es noch ältere Fundstücke.

Xwejni Bay mit dem auffälligen Gipsberg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Żebbuġ, Gozo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Statistics Office Malta: Population Statistics (Revisions): 2012-2016, Table 12. Total population by region, district and locality as at 31 December 2016 (XLS-Datei; 1,09 MB)