Żoliborz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Żoliborz
Bezirk von Warschau
Karte
Koordinaten 52° 16′ 0″ N, 20° 59′ 0″ O52.26666666666720.983333333333Koordinaten: 52° 16′ 0″ N, 20° 59′ 0″ O
Fläche 8,5 km²
Einwohner 50.934
Bevölkerungsdichte 5992 Einwohner/km²
Website http://www.zoliborz.org.pl/
Kfz-Kennzeichen WX
Politik
Bürgermeister Janusz Warakomski

Żoliborz ist einer der Stadtbezirke der polnischen Hauptstadt Warschau. Er liegt nördlich des Stadtzentrums auf der linken Weichselseite.

Die Gegend gehörte im 18. Jahrhundert den Piaristen eines Warschauer Klosters. Die Mönche legten Parzellen zur Besiedlung dieser Gebiete an. Eine dieser Parzellen bekam den Namen Jolie Bord, französisch für Schöner Damm. Später wurde die polnische Übersetzung Żoliborz als Name festgelegt.

Die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit in Żoliborz ist die Zitadelle mit ihrem umliegenden Park.

Warschauer Festung Cytadela


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Żoliborz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien