Žebrák

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Žebrák
Wappen von Žebrák
Žebrák (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Beroun
Fläche: 851,0766[1] ha
Geographische Lage: 49° 52′ N, 13° 53′ OKoordinaten: 49° 52′ 29″ N, 13° 53′ 29″ O
Höhe: 342 m n.m.
Einwohner: 2.181 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 267 51 – 267 53
Kfz-Kennzeichen: S
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Daniel Havlík (Stand: 2013)
Adresse: Náměstí 1
26753 Žebrák
Gemeindenummer: 532029
Website: www.mestozebrak.cz
Lage von Žebrák im Bezirk Beroun
Karte
Žebrák, Luftaufnahme (2018)

Žebrák (deutsch Bettlern) ist eine Stadt mit 1.909 Einwohnern (1. Januar 2004) in Tschechien. Sie liegt in 342 m ü. M. 16 km südwestlich der Stadt Beroun an der nach Rokycany weiterführenden Autobahn D 5 und gehört dem Okres Beroun an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des am südlichen Fuße des Pürglitzer Waldes gelegenen Ortes stammt von 1280. Am 4. Januar 1396 verlieh König Wenzel der Faule Bettlern die Stadtrechte.

Im 19. Jahrhundert kennzeichnete Bettlern ein reges Vereinsleben. Darunter waren der 1812 gegründete Bund der Theaterfreunde (Spolek divadelních ochotníků), 1848 entstand der Verein Slovanská lípa ("Slawische Linde"). 1864 folgte der Gesangsverein Hlahol ("Klang") und 1869 der Verein Sokol ("Falke").

Durch die günstige Lage unmittelbar an der Autobahn PragPilsenRozvadov, gut erreichbar über die Autobahnabfahrt 34, entwickelte sich die Stadt in den letzten Jahren gut und die Einwohnerzahl wächst.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Žebrák besteht aus den Ortsteilen Sedlec (Sedletz) und Žebrák (Bettlern).[3] Das Stadtgebiet gliedert sich in die Katastralbezirke Sedlec u Žebráku und Žebrák.[4]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Žebrák – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/532029/Zebrak
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/532029/Obec-Zebrak
  4. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/532029/Obec-Zebrak