Židovice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Židovice (Begriffsklärung) aufgeführt.
Židovice
Wappen von ????
Židovice (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Královéhradecký kraj
Bezirk: Jičín
Fläche: 332 ha
Geographische Lage: 50° 18′ N, 15° 19′ OKoordinaten: 50° 17′ 40″ N, 15° 18′ 51″ O
Höhe: 237 m n.m.
Einwohner: 124 (1. Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 507 32 - 507 33
Verkehr
Straße: Jičín - Městec Králové
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Josef Šádek (Stand: 2007)
Adresse: Židovice 7
507 32 Kopidlno
Gemeindenummer: 573841

Židovice (deutsch Schidowitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt 15 Kilometer südlich von Jičín und gehört zum Okres Jičín.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort befindet sich im Süden des Okres Jičín, direkt an der Bezirksgrenze zum Okres Nymburk. Nachbarorte sind Vršce im Norden, Slavhostice im Nordosten, Žlunice im Osten, Chroustov im Südosten, Dubečno und Nová Ves im Süden, Chotěšice im Südwesten, Běchárky im Westen sowie Běchary im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Židovice wurde 1361 erstmals erwähnt. Nach der Ablösung der Patrimonialherrschaften wurde Židovice zur selbständigen Gemeinde im Bezirk Jitschin und gehörte zum Gerichtsbezirk Libáň. Židovice ist umgeben von Feldern, seine Bewohner lebten vor allem von der Landwirtschaft. Am südlichen Ortsrand befinden sich Reste der früheren Schmalspurbahnstrecke von Kopidlno nach Češov.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Statue des Hl. Johannes von Nepomuk auf dem Dorfplatz.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)