(10867) Lima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(10867) Lima
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. November 2013 (JD 2.456.600,5)
Orbittyp Mittlerer Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 2,6494 AE
Exzentrizität 0,0234
Perihel – Aphel 2,5875 AE – 2,7113 AE
Neigung der Bahnebene 5,5964°
Länge des aufsteigenden Knotens 138,9172°
Argument der Periapsis 310,5510°
Siderische Umlaufzeit 4,31 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,30 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 14,0 mag
Geschichte
Entdecker Eric Walter Elst
Datum der Entdeckung 14. Juli 1996
Andere Bezeichnung 1996 NX4, 1990 DJ2, 1991 LS6
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(10867) Lima ist ein Asteroid des mittleren Hauptgürtels, der am 14. Juli 1996 von dem belgischen Astronomen Eric Walter Elst am La-Silla-Observatorium der Europäischen Südsternwarte in Chile (IAU-Code 809) entdeckt wurde. An derselben Sternwarte hatte es vorher schon mehrere unbestätigte Sichtungen des Asteroiden gegeben: im Februar 1990 (1990 DJ2) und am 6. Januar 1991 (1991 LS6).[1]

Nach der SMASS-Klassifikation (Small Main-Belt Asteroid Spectroscopic Survey) wurde bei einer spektroskopischen Untersuchung[2] von Gianluca Masi, Sergio Foglia und Richard P. Binzel bei (10867) Lima von einer dunklen Oberfläche ausgegangen, es könnte sich also, grob gesehen, um einen C-Asteroiden handeln.[3]

(10867) Lima wurde am 2. März 2000 nach Lima benannt, der Hauptstadt Perus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. (10867) Lima beim IAU Minor Planet Center (englisch)
  2. Gianluca Masi, Sergio Foglia, Richard P. Binzel: Search for Unusual Spectroscopic Candidates Among 40313 minor planets from the 3rd Release of the Sloan Digital Sky Survey Moving Object Catalog. (englisch)
  3. Unterteilung von Asteroiden nach S-types, C-types und V-types (englisch)