(1534) Näsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(1534) Näsi
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. September 2017 (JD 2.458.000,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Chloris-Familie
Große Halbachse 2,728 AE
Exzentrizität 0,252
Perihel – Aphel 2,04 AE – 3,416 AE
Neigung der Bahnebene 9,79°
Siderische Umlaufzeit 4,504 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser ca. 22 km
Albedo 0,075 ± 0,006
Rotationsperiode (9,75 ± 0,03) h [1]
7,93 h [2]
Absolute Helligkeit 11,9 mag
Spektralklasse SMASSII: Cgh
Geschichte
Entdecker Yrjö Väisälä
Datum der Entdeckung 20. Januar 1939
Andere Bezeichnung 1939 BK; 1933 UQ; 1957 EA
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(1534) Näsi ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 20. Januar 1939 von dem finnischen Astronomen Yrjö Väisälä in Turku entdeckt wurde.

Der Name des Asteroiden ist von dem finnischen See Näsi abgeleitet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. de Sanctis et al. (1994): Photoelectric and CCD observations of 10 asteroids; Planetary and Space Science 42 (10), S. 859–864
  2. Hanuš et al. (2016): New and updated convex shape models of asteroids based on optical data from a large collaboration network; Astronomy & Astrophysics 586