(165) Loreley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(165) Loreley
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Äußerer Hauptgürtel
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 3,124 AE
Exzentrizität 0,085
Perihel – Aphel 2,859 AE – 3,389 AE
Neigung der Bahnebene 11,2°
Länge des aufsteigenden Knotens 302,6°
Argument der Periapsis 348,5°
Siderische Umlaufzeit 5 a 190 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 16,8 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 155 km
Albedo 0,0642
Rotationsperiode 7 h 14 min
Absolute Helligkeit 7,65 mag
Spektralklasse CD
Geschichte
Entdecker C. H. F. Peters
Datum der Entdeckung 9. August 1876
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(165) Loreley ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 9. August 1876 von dem deutsch-US-amerikanischen Astronomen Christian Heinrich Friedrich Peters entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach der Loreley, dem bezaubernden weiblichen Wesen, das der Sage nach den Rheinschiffern zum Verhängnis wurde, benannt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]