(202421) 2005 UQ513

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(202421) 2005 UQ513
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. September 2017 (JD 2.458.000,5)
Orbittyp Cubewano
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 43,15 AE
Exzentrizität 0,15
Perihel – Aphel 36,68 AE – 49,62 AE
Neigung der Bahnebene 25,7°
Länge des aufsteigenden Knotens 307,7°
Argument der Periapsis 222,8°
Siderische Umlaufzeit 283 a 5 M
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 4,509 [1] km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 498 +63−75 [2][3] km
Albedo 0,202 +0,084−0,049 [2]
Rotationsperiode 7,03 h oder 10,01 h [4]
Absolute Helligkeit 3,4 mag
Geschichte
Entdecker M. Brown,
C. Trujillo,
D. Rabinowitz[5]
Datum der Entdeckung 21. Oktober 2005
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(202421) 2005 UQ513 ist ein transneptunisches Objekt im Kuipergürtel, das am 21. Oktober 2005 entdeckt wurde. Es ist als Cubewano[6] klassifiziert.

Entdeckung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(202421) 2005 UQ513 wurde am 21. Oktober 2005 von einem Astronomenteam bestehend aus Michael E. Brown, Chad Trujillo und David L. Rabinowitz am Palomar-Observatorium des California Institute of Technology entdeckt.[5] Er erhielt von der IAU die Kleinplaneten-Nummer 202421.

Nach seiner Entdeckung ließ sich 2005 UQ513 auf Fotos vom 15. September 1990 identifizieren und so seine Umlaufbahn genauer berechnen. Seither wurde der Planetoid durch verschiedene Teleskope wie das Herschel- und das Spitzer-Weltraumteleskop sowie erdbasierte Teleskope beobachtet. Im September 2017 lagen 201 Beobachtungen über einen Zeitraum von 26 Jahren bei 15 Oppositionen vor.[7]

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umlaufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 UQ513 bewegt sich auf einer leicht elliptischen Umlaufbahn (Bahnexzentrizität = 0,15) zwischen 36,68 und 49,62 AE Entfernung von der Sonne. Die Umlaufdauer beträgt etwa 283½ Jahre. Die Bahnneigung liegt bei 25,72°. Zurzeit ist der Planetoid etwa 48,15 AE von der Sonne entfernt, der er sich nach Passieren des Aphels wieder nähert.[8] Sein Perihel wird er zum Jahreswechsel 2123/2124 zum nächsten Mal erreichen.[7]

Rotation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Asteroid rotiert anhand seiner Lichtkurve höchstwahrscheinlich in 7,03 oder 10,01 Stunden einmal um seine Achse. Die kürzere Rotationsperiode ist etwas wahrscheinlicher.[4]

Größe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Durchmesser von 2005 UQ513 wurde 2013 mittels kombinierter Daten des Herschel- und des Spitzer-Weltraumteleskops auf 498 +63−75 km bestimmt.[2] Es ist daher möglich, dass sich 2005 UQ513 aufgrund seiner Größe im hydrostatischen Gleichgewicht befindet und somit weitgehend rund sein könnte. Ob er die Kriterien für eine Einstufung als Zwergplanet erfüllt, ist jedoch nicht sicher. Mike Brown schätzte den Asteroiden als höchstwahrscheinlich ein Zwergplanet ein, ging dabei allerdings noch von einem Durchmesser von 698 km aus.

Oberfläche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 UQ513 zeigt eine auffallend rote Färbung, die auf das Vorhandensein signifikanter Mengen von Tholinen schließen lässt.[9] Er ist daher kein Mitglied der Haumea-Kollisionsfamilie, obwohl die Parameter der Umlaufbahn passen würden.[10]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. v ≈ π*a/periode (1+sqrt(1-e²))
  2. a b c E. Vilenius, C. Kiss, T. Müller, M. Mommert, P. Santos-Sanz, A. Pál, J. Stansberry, M. Mueller, N. Peixinho, E. Lellouch, S. Fornasier, A. Delsanti, A. Thirouin, J. L. Ortiz, R. Duffard, D. Perna, and F. Henry (2014): TNOs are Cool: A survey of the trans-Neptunian region. X. Analysis of classical Kuiper belt objects from Herschel* and Spitzer observations, S. 13, arxiv:1403.6309v1 (englisch)
  3. Wm. Robert Johnston: List of Known Trans-Neptunian Objects. Johnston's Archive, 13. Dezember 2009, abgerufen am 27. Dezember 2009 (englisch).
  4. a b A. Thirouin, J.L. Ortiz, A. Campo Bagatin, P. Pravec, N. Morales, O. Hainaut, R. Duffard (2012): Short-term variability of 10 trans-Neptunian objects arxiv:1207.2044
  5. a b IAU Minor Planet Center (Hrsg.): MPEC 2007-R02 : 2003 UY413, 2003 UZ413, 2004 NT33, 2005 CA79, 2005 CB79, 2005 UQ513. 1. September 2007, bibcode:2007MPEC....R...02B (englisch).
  6. MPEC 2009-P26 : DISTANT MINOR PLANETS (2009 AUG. 17.0 TT). IAU Minor Planet Center, 7. August 2009, abgerufen am 27. Dezember 2009 (englisch).
  7. a b JPL Small-Body Database Browser: 202421 (2005 UQ513). Abgerufen am 17. September 2017.
  8. AstDyS. Universita di Pisa, abgerufen am 17. September 2017.
  9. C. A. Trujillo, S. S. Sheppard, E. L. Schaller (2011): A Photometric System for Detection of Water and Methane Ices on Kuiper Belt Objects arxiv:1102.1971
  10. C. Snodgrass, B. Carry, C. Dumas, O. Hainaut (2009): Characterisation of candidate members of (136108) Haumea’s family arxiv:0912.3171