(20461) Dioretsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(20461) Dioretsa
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Zentauren/Damocloiden
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 23,767 AE
Exzentrizität 0,8997
Perihel – Aphel 2,383 AE – 45,151 AE
Neigung der Bahnebene 160,403°
Siderische Umlaufzeit 115,87 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 13,8 mag
Geschichte
Entdecker LINEAR
Datum der Entdeckung 8. Juni 1999
Andere Bezeichnung 1999 LD31
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(20461) Dioretsa ist ein Asteroid aus der Gruppe der Zentauren. Er wurde im Jahr 1999 entdeckt. Seine Umlaufbahn hat eine hohe Exzentrizität von 0,8997 und hat mit einer Bahnneigung von 160,403° eine retrograde Umlaufbahn.

Der Name entspricht dem Wort „Asteroid“ rückwärts buchstabiert, was die Tatsache verdeutlichen soll, dass er der erste bekannte Asteroid mit retrograder Umlaufbahn ist.

Die Umlaufbahn von (20461) Dioretsa ist auch ähnlich der Bahn eines Kometen, sie erreicht bei Sonnennähe 2,4 AE und bei Sonnenferne 45,2 AE. Dies führt zu der Annahme, dass der Asteroid ursprünglich aus der Oortschen Wolke stammt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste bemerkenswerter Asteroiden

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Damocloiden eine außergewöhnliche Asteroidenfamilie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]