(2907) Nekrasov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(2907) Nekrasov
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Eos-Familie
Große Halbachse 3,0174 AE
Exzentrizität 0,0911
Perihel – Aphel 2,7421 AE – 2,7421 AE
Neigung der Bahnebene 10,2036°
Siderische Umlaufzeit 5,24 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 17,15 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 13–30 km
Albedo 0,15
Rotationsperiode ? h
Absolute Helligkeit 11,5 mag
Spektralklasse ?
Geschichte
Entdecker Nikolai Stepanowitsch Tschernych
Datum der Entdeckung 3. Oktober 1975
Andere Bezeichnung 1975 TT2, 1952 HL1, 1954 UW1
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(2907) Nekrasov ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 3. Oktober 1975 von Nikolai Stepanowitsch Tschernych entdeckt wurde. Seine provisorische Benennung lautete 1975 TT2. Durch seine Umlaufbahn im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter ist er kein erdnaher Asteroid.

Nekrasov bewegt sich auf einer um etwa 10,2 Grad gegen die Ekliptik geneigten Bahn mit etwa 17,15 Kilometer pro Sekunde in 5,24 Jahren um die Sonne. Er besitzt eine Albedo von 11,5mag. Seine Größe lässt sich somit zwischen 13 und 30 Kilometer abschätzen.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Near Earth Object Program der NASA