(3448) Narbut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(3448) Narbut
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 2,1918 AE
Exzentrizität 0,119
Perihel – Aphel 1,9317 AE – 2,4518 AE
Neigung der Bahnebene 3,4°
Siderische Umlaufzeit 3,24 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 12,9 mag
Geschichte
Entdecker N. S. Tschernych
Datum der Entdeckung 22. August 1978
Andere Bezeichnung 1977 QA5, 1953 EH1, 1976 GW5
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(3448) Narbut ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 22. August 1978 von dem russischen Astronom N. S. Tschernych am Krim-Observatorium in Nautschnyj, Ukrainische SSR (IAU-Code 095) entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach dem ukrainischen Maler, Buchillustrator, Grafiker und Rektor der ukrainischen Akademie der Künste Heorhij Narbut benannt. Eines seiner Bilder zeigt den Halleyschen Kometen im Jahre 1910.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]