(38628) Huya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(38628) Huya
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 31. Juli 2016 (JD 2.457.600,5)
Orbittyp Plutino
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 39,695 AE
Exzentrizität 0,281
Perihel – Aphel 28,534 AE – 50,856 AE
Neigung der Bahnebene 15,5°
Länge des aufsteigenden Knotens 169,2°
Argument der Periapsis 67,7°
Siderische Umlaufzeit 250 a 36 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 4,726 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 406 ± 16 km [1]
Albedo 0,083 ± 0,004 [1]
Absolute Helligkeit 5,0 [1] mag
Geschichte
Entdecker Ignacio Ferrìn
Datum der Entdeckung 10. März 2000
Andere Bezeichnung 2000 EB173
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(38628) Huya ist ein Planetoid des Kuipergürtels. Huya wurde am 10. März 2000 von Ignacio Ferrìn in Merida in Venezuela entdeckt.

Huya wurde nach der Regen-Gottheit des in Venezuela und Kolumbien lebenden indianischen Volkes Wayúu benannt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c S. Fornasier, E. Lellouch, T. Müller et al.: TNOs are Cool: A survey of the trans-Neptunian region. VIII. Combined Herschel PACS and SPIRE observations of 9 bright targets at 70–500 µm.. In: Astronomy & Astrophysics. 555, 2013, S. A92. arxiv:1305.0449v2. bibcode:2013A&A...555A..15F. doi:10.1051/0004-6361/201321329.