(4341) Poseidon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(4341) Poseidon
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 30. September 2012 (JD 2.456.200,5)
Orbittyp Apollo-Typ
Große Halbachse 1,8353 AE
Exzentrizität 0,6794
Perihel – Aphel 0,5883 AE – 3,0823 AE
Neigung der Bahnebene 11,8527°
Siderische Umlaufzeit 2,49 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 21,98 km/s
Physikalische Eigenschaften
Rotationsperiode 6,262 h
Absolute Helligkeit 15,5 mag
Spektralklasse O
Geschichte
Entdecker C. S. Shoemaker
Datum der Entdeckung 29. Mai 1987
Andere Bezeichnung 1987 KF
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(4341) Poseidon ist ein erdnaher Asteroid des Apollo-Typs, der am 29. Mai 1987 von der amerikanischen Astronomin Carolyn Jean Spellmann Shoemaker am Palomar-Observatorium entdeckt wurde. Als Erdbahnkreuzer geht von ihm ein gewisses Risiko für einen Einschlag auf der Erde aus.

Der Himmelskörper ist nach Poseidon, dem Meeresgott der griechischen Mythologie, benannt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]