(434326) 2004 JG6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(434326) 2004 JG6
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Aten-Typ
Asteroidenfamilie unbekannt
Große Halbachse 0,635 AE
Exzentrizität 0,532
Perihel – Aphel 0,297 AE – 0,973 AE
Neigung der Bahnebene 18,962°
Siderische Umlaufzeit 184,798 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 34,58 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 0,5–1,2 km
Masse 1,3–18,0 × 1011Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Masse kg
Albedo 0,10
Mittlere Dichte 2,0 ? g/cm³
Absolute Helligkeit 19 mag
Geschichte
Entdecker Brian A. Skiff / LONEOS
Datum der Entdeckung 11. Mai 2004
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(434326) 2004 JG6 ist der zweite bekannte Apohele-Asteroid (nach (163693) Atira). Seine Bahn liegt vollständig innerhalb der Erdumlaufbahn. 2004 JG6 kreuzt die Bahnen von Venus und Merkur. Seine Umlaufzeit beträgt lediglich 6 Monate. Damit hat (434326) 2004 JG6 die kürzeste, uns bekannte Laufzeit eines Asteroiden. Die große Halbachse der Bahn ist kleiner als jene der Venus; die mittlere Entfernung zur Sonne ist aufgrund der hohen Exzentrizität etwas größer. Der Durchmesser des Asteroiden wird auf 500 bis 1000 Meter geschätzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]