(9885) Linux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(9885) Linux
Eigenschaften des Orbits Animation
Epoche: 21. Januar 2022 (JD 2.459.600,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Vesta-Familie
Große Halbachse 2,3579 AE
Exzentrizität

0,0681

Perihel – Aphel 2,1973 AE – 2,5185 AE
Neigung der Bahnebene 6,1094°
Länge des aufsteigenden Knotens 198,1543°
Argument der Periapsis 254,1708°
Siderische Umlaufzeit 3,62 a
Mittlere Orbital­geschwin­digkeit 19,37 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 4,570 ± 0,201 km
Albedo 0,280 ± 0,029
Absolute Helligkeit 13,70 mag
Geschichte
Entdecker Spacewatch
Datum der Entdeckung 12. Oktober 1994
Andere Bezeichnung 1994 TM14, 1985 CT2
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten vom JPL Small-Body Database. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Umlaufdauer

(9885) Linux ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 12. Oktober 1994 von Spacewatch entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde am 11. November 2000 nach dem Linux-Kernel benannt.

Mit (9793) Torvalds, (9965) GNU, (9882) Stallman und (13926) Berners-Lee bekamen weitere Asteroiden Namen von prominenten Softwareentwicklern oder FLOSS-Projekten.

Der Himmelskörper gehört der Vesta-Familie an, einer großen Gruppe von Asteroiden, benannt nach (4) Vesta, dem zweitgrößten Asteroiden und drittgrößten Himmelskörper des Hauptgürtels.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Familienstatus der Asteroiden in der Datenbank AstDyS-2 (englisch, HTML; 51,4 MB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]