.17 Hornady Magnum Rimfire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
.17 Hornady Magnum Rimfire
17MachIV.png
Allgemeine Information
Kaliber .17 HMR[1]
Hülsenform Randhülse
Maße
Hülsenschulter ⌀ (0,238 in) 6 mm
Hülsenhals ⌀ (0,19 in) 4,8 mm
Geschoss ⌀ (0,172 in) 4,4 mm
Patronenboden ⌀ (0,238 in) 6 mm
Hülsenlänge (1,058 in) 26,9 mm
Patronenlänge (1,349 in) 34,3 mm
Gewichte
Geschossgewicht 1,1–1,3 g
(17–20 grain)
Technische Daten
Geschwindigkeit V0 (2550 fps) 777 m/s
Listen zum Thema

Die .17 Hornady Magnum Rimfire (.17 HMR) ist eine Kleinkaliberpatrone mit Randfeuerzündung die üblicherweise für die Jagd auf Raubwild und -zeug genutzt wird.[2][3]

Entwickelt wurde die Patrone aus der .22 WMR. Dafür wurde der Hülsenhals der .22 WMR auf 4,8 mm eingezogen und darin ein verkleinertes Jagdgeschoss mit einem Durchmesser von ~ 4,4 mm (0,172 in) eingesetzt.[4]

Die Projektile haben üblicherweise ein Gewicht zwischen 17 und 20 grain und besitzen eine kurze Geschossspitze aus Kunststoff.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: .17 HMR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. C.I.P. 17 HMR (online-PDF 22,5 KB) (Memento vom 30. September 2017 im Internet Archive)
  2. .17 HMR. Deutsches Jagd Lexikon. Abgerufen am 21. Mai 2014.
  3. .17 HMR. Jagdpatronen im Porträt. In: St. Hubertus, abgerufen am 21. Mai 2013
  4. Deutsche Jagdzeitung - .17 HMR im Anschütz-Repetierer 1717D HB Classic, abgerufen am 21. Mai 2013