.308 Norma Magnum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
.308 Norma Magnum
308 Norma Magnum.JPG
Allgemeine Information
Kaliber .308 Norma Magnum
7,62 × 65 mm BR
Hülsenform Flaschenhalshülse,
Randlos mit Ausziehrille mit Gürtel
Maße
Hülsenschulter ⌀ 12,45 mm
Hülsenhals ⌀ 8,65 mm
Geschoss ⌀ 7,85 mm
Patronenboden ⌀ 13,5 mm
Hülsenlänge 65 mm
Patronenlänge 85 mm
Gewichte
Geschossgewicht 7,1–14,3 g
(110–220 grain)
Pulvergewicht 4,1–4,22 g
(63,2–65,1 grain)
Technische Daten
Geschwindigkeit V0 900 m/s
Geschossenergie E0 4726 J
Listen zum Thema

Die .308 Norma Magnum (7,62 × 65 mm BR) ist eine Jagdpatrone, die ursprünglich in Schweden entwickelt wurde.

Die Patrone wurde von Nils Kvale, der für die Firma Norma Precision arbeitete, entwickelt. Wie die größere .358 Norma Magnum beruht sie auf der .300 H&H Magnum. Als Grundlage wurden die Erfahrungen bei der Entwicklung der 8 mm Kvale genutzt. Dort wurde die Patronenhülse der .300 H&H Magnum verwendet und der Hals der Hülse so weit reduziert, dass das 7,92-mm-Geschoss passte. Im Gegensatz zur .300-H&H-Magnum-Hülse, deren Durchmesser sich auf 11,43 mm verjüngt, hat die .308 Norma Magnum einen gleichbleibenden Durchmesser von 13,5 mm bis zur Hülsenschulter. Mit der Einführung der .308 Norma Mag schien es, dass die neue Patrone eine glänzende Zukunft haben werde, bald wurde sie jedoch in der Beliebtheit durch die .300 Winchester Magnum abgelöst. Der erste und einer der wenigen Hersteller, der Gewehre im Kaliber .308 Norma Magnum anbot, war Schultz & Larsen aus Dänemark mit dem M-65DL. Grund hierfür dürften die sehr hohen Kosten für die Munition gewesen sein.

Verwandte Patronen sind im Mittelkaliber die .308 Winchester auch 7,62 × 51, die .300 Winchester Magnum auch 7,62 × 66,5, die .338 Winchester Magnum auch 8,5 × 63,5 sowie die .30-06 Springfield auch 7,62 × 63 mm.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Frank C. Barnes: Cartridges of the World, Krause Publications, Iola (Wisconsin) 2009, Seite 105, ISBN 978-0-89689-936-0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]